Wettanbieter und Gensheimer einig: THW Kiel der Topfavorit in der HB

Nationalmannschafts-Kapitän Uwe Gensheimer blickt voller Euphorie der neuen Saison mit den Rhein-Neckar Löwen entgegen. Nach seiner Rückkehr nach Mannheim hat der Linksaußen große Ziele mit den zweifachen Deutschen Meister.



"Vom Kader her haben wir die Qualität, überall oben mitzuspielen, aber wir müssen uns gerade erst einmal zusammenfinden. Wir haben neue Spieler, einen neuen Trainer, im Rückraum und in der Defensive arbeiten wir an neuen Spielsystemen, die Abläufe funktionieren noch nicht zu 100 Prozent", meinte Gensheimer im Gespräch mit dem "kicker".



Die bisherigen Zielsetzungen seines Teams hat er dabei klar formuliert: "Wir wissen aktuell noch nicht genau, wo wir stehen. Realistisch gesehen gehören wir überall zu den Mitfavoriten, aber die Saison ist lang. Was den DHB-Pokal und den EHF-Pokal betrifft, ist unser Ziel die Teilnahme an den Finalturnieren."



Gensheimer erhofft sich im ersten Jahr der Mannheimer nach Erfolgscoach Nicolaj Jacobsen auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem neuen Cheftrainer Kristján Andrésson. Der Isländer hatte von Jacobsen übernommen, der seit 2014 bei den Löwen im Amt war und neben den Meisterschaften 2016 und 2017 noch den DHB-Pokal 2018 gewann.



"Kristjan Andresson ist ein sehr strukturierter Trainer, der in der Vorbereitung einen ganz genauen Plan hatte, was er wann starten will. Er ist sehr kommunikativ, er ist ein Leader. Die ersten Eindrücke sind sehr gut, nun müssen wir sehen, was er taktisch rausholt und wie er in den Spielen reagiert", so der Weltklasse-Linksaußen über seinen neuen Coach.



Gensheimer: "Wird definitiv eine interessante Saison"



Auf die Frage nach einem Meisterschaftsfavoriten für die bevorstehende HBL-Spielzeit hatte der ehemalige Pariser ebenfalls eine klare Antwort parat: "Mein klarer Favorit ist der THW Kiel. Bei Meister Flensburg wird sich zeigen, wie sie die Abgänge von Spielmacher Rasmus Lauge und Abwehrchef Tobias Karlsson verkraften. Das waren die entscheidenden Spieler der Vorsaison, aber vor einem Jahr hatte Flensburg nach dem großen Umbruch auch niemand ganz oben gesehen - und es kam anders. Sie sind als Mannschaft unglaublich ¬gefestigt. Aber Kiel schätze ich stärker ein, dahinter kommen viele Klubs wie Flensburg, Melsungen, Berlin, Magdeburg oder auch wir. Das wird definitiv eine interessante Saison", meinte der Spielführer der DHB-Auswahl in dem Gespräch mit der Sportzeitung.



Auch die Online-Wettbüros gehen von einem spannenden Jahr in der HBL aus, indem der THW aber die Favoritenrolle genießt. Die besten Angebote der Internet-Sportwettenanbieter werden ausführlich bei Nachgefragt.net verglichen.



Auch für die mittelfristige Kaderplanung des Rekordmeisters THW Kiel hatte Gensheimer lobende Worte übrig. Im Sommer 2020 wird Weltklasse-Rückraumspieler Sander Sagosen an die Förde wechseln, mit dem Gensheimer selbst in Paris zwei Jahre gemeinsam aktiv war. Der Versuch des 32-Jährigen, seinen Ex-Teamkollegen von einem Wechsel zu den RN Löwen zu überzeugen, scheiterte.



"Sander wollte unbedingt einmal in Deutschland spielen - und zwar jetzt, wo er noch jung ist, und nicht erst später", sagte Gensheimer im "kicker"-Interview. "Zudem haben die Kieler ihm auch ein tolles Angebot vorgelegt, ich wollte ihn zu den Löwen lotsen, aber wir konnten da nicht mitbieten."







  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 04407 / 3141430
Fax: 04407 / 3141432
Email: info@gatecom.de