Wir empfangen die Füchse Berlin

Mit den Füchse Berlin empfängt GWD Mindenam Donnerstag einen Top 3-Klub in der Kreissporthalle. Die Hausherren gehen zwar als Außenseiter in die Partie, haben sich nach der schwachen Derby-Vorstellung in Lemgo aber viel vorgenommen.

„Das war ein Ausrutscher zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt“, sagt Frank von Behren über die Vorstellung seiner Schützlinge in der Phoenix Contact Arena. „Emotionen und maximale Leidenschaft fordert von Behren und Trainer Frank Carstens unisono von der Mannschaft am Donnerstag ein. Tugenden, die gegen die starken Gäste aus der Hauptstadt nötig sein werden, wenn die Punkte nicht auf die Reise gehen sollen. Die Füchse liegen aktuell nur vier Punkte hinter dem Ligaprimus aus Kiel, sind seit fünf Spieltagen ungeschlagen und haben am Sonntag einen knappen 25:24-Heimerfolg über den SC Magdeburg bejubeln können. Top-Torjäger Hans Lindberg (174 Saisontreffer) erzielte in der Schlussminute den Siegtreffer, Neuzugang Dainis Kristopans traf immerhin vier Mal. Der Lette ist mit 2,15 und 136 Kilo Körpergewicht eine Handball-Urgewalt und sicherlich der körperlich auffälligste Spieler der Liga. Aber nicht nur er, sondern auch weitere Stars wie Silvio Heinevetter und Paul Drux, machen das Berliner Team interessant. Eine Überraschung gab es im Hinspiel, als GWD mit 29:25 in der Max-Schmeling-Halle triumphierte.

Das sagt Frank Carstens: „Unsere Hauptaufgabe liegt jetzt darin, wieder in die Spur zu kommen. Ich spüre aber, dass die Spieler den schlechten Eindruck von Sonntag mit aller Macht wieder wettmachen wollen. Im Hinspiel haben wir gut über den Kreis gespielt und Lucas Meister oft in Szene gesetzt. Das brauchen wir am Donnerstag auch. Einsatz und Kampf werden entscheidende Faktoren sein, nicht nur wegen Dainis Kristopans. Die Berliner sind körperlich sehr präsent und da gilt es, dagegen zu halten.“

Personelle Situation: „Hier ist die Lage nach wie vor entspannt. Mit „voller Kapelle“ werden die Grün-Weißen am Donnerstag auflaufen können. Juri Knorr fehlte am Montag und Dienstag im Mannschaftstraining und hat stattdessen an einem Regionallehrgang des DHB in der Sportschule Warendorf teilgenommen.


Tickets und Fans: 200 Sitz- und 500 Stehplätze sind aktuell für das Spiel noch verfügbar. Diese gibt es online und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Die Tageskasse öffnet um 16.30 Uhr. Die Shuttlebusse fahren um 17.30 Uhr, 17.45 Uhr und um 18.00 Uhr an der KAMPA-Halle ab. Die Rückfahrt startet 30 Minuten nach dem Spielende.

Besondere Aktionen: Das Spiel wird von der EDEKA präsentiert. Im Rahmen der “2000PLUS-Aktion spendet GWD Minden für jeden Zuschauer jenseits der 2000er-Marke 2 Euro, um die Anreise der Rolli-Fans nach Lübbecke zu unterstützen. Für Zuschauer, die die Aktion unterstützen wollen, werden Spendenboxen am Fanshop und im VIP-Bereich aufgestellt.

Quelle: PM GWD Minden


  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 0511 260941 55
Email: info@gatecom.de