FRISCH AUF! gewinnt das württembergische Derby

FRISCH AUF! Göppingen - HBW Balingen/W. 28:23 (13:15)

FRISCH AUF! Göppingen nutzte zu Beginn eine Parade von Daniel Rebmann und ging durch Nemanja Zelenovic in Führung. Bis zum 3:1 durch Marcel Schiller blieb FRISCH AUF! vorn. Dann aber drehten die Gäste vom HBW Balingen/W. auf und gingen ihrerseits mit 3:4 in Führung. Göppingen holte sich die Führung beim 5:4 durch Nemanja Zelenovic zurück und blieb jetzt am Drücker. Ein toller Block von Sebastian Heymann brachte die Chance zur Erhöhung und Marcel Schiller traf in Überzahl zum 10:7 (16.). Danach blieben die Hausherren fünf Minuten ohne eigenen Treffer und der HBW glich zum 10:10 aus. Die Gäste spielten jetzt sehr geduldig und fanden am Ende immer wieder einen freien Spieler am Kreis. So erzielten sie nach 26 Spielminuten das 12:13 und ließen sich - auch weil FRISCH AUF! eine Überzahl nicht nutzen konnte - die Führung bis zum Pausenstand von 13:15 nicht mehr aus der Hand nehmen.

Die zweite Halbzeit begann für das Heimteam mit zwei fehlgeschlagenen Angriffen und so markierte Rene Zobel das 13:16. FRISCH AUF! fand danach aber schnell in das Spiel zurück und markierte schon in der 36. Spielminute durch Janus Smarason den 16:16-Ausgleich. In Unterzahl traf Nemanja Zelenovic zum 17:16 und Urh Kastelic parierte anschließend glänzend. Tobias Ellebaek erhöhte im Nachfassen auf 18:16. Jens Bürkle bat zum Team-Timeout. Trotz einer weiteren Parade von Urh Kastelic konnte der HBW verkürzen. Nach 45. Minuten gelang FRISCH AUF! erstmals eine Dreitore-Führung und erneut war es Nemanja Zelenovic, der zum 20:17 vollendete. Dank eines gehaltenen Siebenmeters von 2-Meter-Mann Kastelic blieb es zunächst bei diesem Abstand, ehe Marcel Schiller mit einem seiner sicher verwandelten Strafwürfe auf 22:18 erhöhte. Die FRISCH AUF!-Abwehr um den unermüdlich kämpfenden Jacob Bagersted hatte sich inzwischen deutlich gesteigert und stellte den HBW-Angriff zunehmend vor große Probleme. Beim 23:20 war Balingen letztmals einigermaßen dran. Dann erhöhte FRISCH AUF! durch Nemanja Zelenovic und Marco Rentschler auf 26:20 (56.) und die Messe war gelesen. Am Ende hieß es verdientermaßen 28:23.

Bester FRISCH AUF!-Akteur war Nemanja Zelenovic, und das nicht nur wegen seiner 8 Treffer, sondern auch wegen des druckvollen Angriffsspiels und seiner guten Abwehrarbeit. Beide Torhüter steuerten ihre Paraden bei und auch von Halblinks kam mit Sebastian Heymann und Tobias Ellebaek viel Druck auf die HBW-Abwehr.


Gästetrainer Jens Bürkle: "Unsere Performance war heute einfach nicht hoch genug. In der ersten Hälfte haben wir noch top gespielt und in Unterzahl sehr gut verteidigt. In der zweiten Halbzeit spielen wir einfach viel zu schlampig und nicht präzise genug. Das Ding reißt dann ab und ist weg. Wir konnten einfach unsere Stärken nicht aufs Feld bringen und haben es verpasst hier Punkte mitzunehmen."

FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer: "Den Grundstein haben wir heute in unserer emotional und leidenschaftlich geführten Abwehr gelegt. In der ersten Halbzeit haben wir schon gut gespielt, konnten unsere Chancen aber nicht nutzen und zu viele Abpraller sind beim Gegner gelandet. In der zweiten Hälfte sind wir cool im Kopf geblieben und konnten durch Kneule und Kastelic neue Akzente setzen, auch wenn im Angriff noch nicht alles funktioniert hat. Wir sind natürlich sehr glücklich über den erfolgreichen Auftakt und ich möchte meiner Mannschaft ein großes Lob aussprechen."

FRISCH AUF!: Rebmann (1.-30.), Kastelic (31.-60.); Neudeck (ne.), Theilinger 1, Kneule, Heymann 4, Bagersted 2, Ellebaek 3, Smarason 1, Schiller 6/3, Rentschler 2, Goller (ne.), Erifopoulos (ne.), Hermann (ne.), Zelenovic 8, Kozina 1.
HBW: Jensen (1.-40., 48.-55.), Ruminsky (40.-48., 55.-60.); Zobel 3, Lipovina 2, Kirveliavicius, Thomann 1/1, Nothdurft, Wiederstein 2, Gretarsson 4/2, Diebel, Schoch 2, Zintel 2, Scott 2, Saueressig 1, Heinzelmann 3, Strosack 1.
Spielfilm: 3:1 (3.), 3:4 6.), 10:7 (16.), 10:10(21.), 12:11 (23.), 15:16 (Hz.) - 13:16 (33.), 18:16 (40.), 20:17 (45.), 23:20 (52.), 27:20 (57.), 28:23 (Ende).
Strafen: 4/5.
Zuschauer: 673 (ausverkauft)
Schiedsrichter: Baumgart / Wild.

Quelle: PM FRISCH AUF! Göppingen


  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Nützliche Links

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 0511 260941 55
Email: info@gatecom.de