Der Countdown läuft: Noch 8 Tage bis zur Heimpremiere

Die Vorbereitungen der MT Melsungen auf die neue Saison der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga gehen in die finale Phase. In genau sechs Tagen fällt der Startschuss: Am Sonntag, 4. Oktober, müssen die Nordhessen beim HBW Balingen-Weilstetten antreten (Anwurf 16:00 Uhr, live auf SKY). Nur zwei Tage später folgt die Heimpremiere: Am Dienstag, 6. Oktober, kommt der TBV Lemgo Lippe nach Kassel. Anwurf in der Rothenbach-Halle ist um 19:00 Uhr. Trainer Gudmundur Gudmundsson will seine Schützlinge dann auf den Punkt topfit und möglichst in Bestbesetzung ins Rennen um Tore und Punkte schicken. Wie neben der sportlichen die organisatorische Vorbereitung auf den Saisonstart, vor allem im Hinblick auf die Heimpremiere, aussieht, verrät MT-Vorstand Axel Geerken im folgenden Interview.

Die MT Melsungen hat den Behörden ein sehr detailliertes, über 70 Seiten starkes Hygienekonzept vorgelegt, um pandemiekonform Heimspiele in der Rothenbach-Halle mit zunächst 2.100 Zuschauern zu ermöglichen. Das Konzept wurde intensiv geprüft und freigegeben. Was ist der Grundgedanke?

Axel Geerken (A. Käsler-Foto): Wir machen mit dem Besuch von Bundesliga-Handball in der Rothenbach-Halle ein Angebot, was noch vor Kurzem viele Handballfans gar nicht für möglich gehalten haben. Unsere monatelangen Anstrengungen hinsichtlich Durchführung der Veranstaltung und Infrastruktur in der Halle unter der Prämisse größtmöglicher Sicherheit können die Fans nun mit gutem Gewissen belohnen. Gemeinsam mit der Messe Kassel als Halleneignerin und unseren Dienstleistungspartnern Real Audio, PartyRent und Service All Stars wurde ein umfangreiches Hygienekonzept erstellt. Es wurde in den letzten Monaten stetig verfeinert und entspricht vollumfänglich den amtlichen Vorgaben des Landes Hessen, der Stadt Kassel und dem Gesundheitsamt. Die mitwirkenden Unternehmen sind allesamt als Fachbeauftragte für Hygiene im Veranstaltungswesen von der IHK zertifiziert. Alle Beteiligten können zu Recht Stolz darauf sein, jetzt wieder Spitzenhandball vor Publikum zu ermöglichen und den Zuschauern dabei ein Höchstmaß an Sicherheit zu bieten. Klar ist wohl allen Menschen aber auch, dass die Pandemie in vielen Bereichen Einschränkungen und Änderungen notwendig macht und man auf liebgewonnene Gepflogenheiten eventuell verzichten muss.

Was bedeutet dies beim Bundesliga-Handball in der Rothenbach-Halle?


Geerken: Wem es in erster Linie auf das Liveerlebnis ankommt, wird sich grundsätzlich auf den Besuch freuen und dabei zum Beispiel auch in Kauf nehmen, dass sie oder er nicht auf dem angestammten Platz oder zusammen mit demselben Nachbarn sitzt, wie bisher. Wir haben versucht, uns bekannte Sitzplatzkonstellationen zu berücksichtigen. Es ist aber sicher nachvollziehbar, dass dies angesichts der behördlichen Auflagen nicht in jedem Fall möglich ist. So muss etwa jede zweite Reihe frei bleiben und es dürfen höchstens 10 Personen, die nicht aus demselben Haushalt stammen, zusammensitzen. Die derzeit zulässige Gesamtzahl von maximal 2.100 Zuschauern kann nur deshalb realisiert werden, weil die bisherige Stehplatz- in eine Sitzplatztribüne umgewandelt und damit das Platzangebot auf 4.400 Sitzplätze erweitert wurde.

Wie wird im einzelnen die angestrebte Sicherheit gewährleistet?

Geerken: Das beginnt schon bei der Anreise. Rund um die Messe Kassel stehen 3.000 kostenlose Parkplätze für die individuelle Anreise zur Verfügung. Genau geregelt sind zudem die Registrierung als Besucher, der Zutritt zur Halle, die Platzzuteilung und das Verhalten während des Aufenthalts in der Halle. Nur wer seine Adressdaten online bei unserem Ticketanbieter EVENTIM?hinterlegt hat und sich darüberhinaus für den betreffenden Spieltag registriert hat, hat Zutritt zur Halle. Dies dient einer eventuell notwendig werdenden Nachverfolgung. Zum Betreten der Halle nutzen die Besucher dann jeweils den gekennzeichneten Eingang, der ihrem Tribünenplatz am nächsten liegt. Während es bislang für 4.300 Zuschauer nur ein zentrales Ein- und Auslassportal gab, stehen jetzt acht Eingänge zur Verfügung. In der Halle selbst besteht für die komplette Aufenthaltsdauer die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Die einzuhaltenden Gehwege und zugänglichen Areale sind deutlich markiert. Es stehen an den relevanten Stellen Desinfektionsmittelspender bereit. Der Toilettenbesuch wird mittels einer Zugangskontrolle geregelt. Allein um die technische Anforderung der Belüftung zu erfüllen, werden ständig 60.000 Kubikmeter Frischluft von außen zugeführt. Dieses System ist damit übrigens um ein Vielfaches effektiver, als die bloße Umwälzung der vorhandenen Raumluft. Dies gilt für die Rothenbach-Halle wie auch für die benachbarte Messehalle 5, die mit einem tollem Ambiente aufwartet und jetzt als VIP-Raum zur Verfügung steht.

Am 6. Oktober steht die erste Bewährungsprobe für die Mannschaft vor heimischem Publikum an und gleichzeitig auch für das Hygienekonzept der Rothenbach-Halle. Die Spannung steigt also, oder?

Geerken: Die Spannung steigt, aber auch die Vorfreude. Wir hoffen auf einen guten Saisonstart in Balingen und dann natürlich auf eine erfolgreiche Heimpremiere. Wir sind davon überzeugt, gemeinsam mit allen Beteiligten die Voraussetzungen für ein Besuch in der Rothenbach-Halle unter größtmöglicher Sicherheit zu ermöglichen, und wir hoffen auch im Namen unserer Mannschaft, dass unser Fans dieses Angebot annehmen und wir am nächsten Dienstag rund 2.100 Zuschauer in der Rothenbach-Halle begrüßen dürfen. Ich bin sicher, den meisten Menschen ist bewusst ist, dass man die Pandemie nur dann in den Griff bekommen kann, wenn sich jeder Einzelne nicht nur diszipliniert verhält, sondern auch bereit ist, die notwendigen Einschränkungen zu akzeptieren und sich auf eventuelle Veränderungen einzulassen.

Quelle: PM MT Melsungen


  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Nützliche Links

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 0511 260941 55
Email: info@gatecom.de