Löwen testen die offensive Abwehr

Zum ersten Mal in dieser Vorbereitung hat der Bergische HC eine Partie verloren. Bundesliga-Konkurrent HSG Wetzlar blieb in der Klingenhalle knapp mit 22:21 (12:11) Sieger. Mit Ausnahme des Starts war Trainer Sebastian Hinze aber zufrieden: "Es war ein ausgeglichenes Spiel mit zwei guten Abwehrreihen."
Die Löwen haben ihren Fokus darauf gelegt, die 5:1-Deckung unter Wettkampfbedingungen zu testen. "Der Auftakt ist uns nicht gelungen - sowohl Abschlüsse als auch Rückzug waren nicht zufriedenstellend", sagte Hinze mit Blick auf einen frühen 1:7-Rückstand. "Über Torhüter-Paraden und gutes Konterspiel haben wir uns aber stabilisiert." So holten die Gastgeber zügig auf und glichen die Begegnung erstmals beim 10:10 wieder aus. In der Folge hatte Wetzlar stets eine Nasenlänge Vorsprung, so dass der BHC eine eigene Führung verpasste. Der letzte Ausgleich gelang den Hausherren kurz vor dem Ende beim Stand von 21:21.

Max Darj (5), Lukas Stutzke (4) und Jeffrey Boomhouwer (4/1) waren die erfolgreichsten BHC-Torschützen. Tomas Mrkva bot über 60 Minuten eine starke Leistung im Tor. Erneut nicht dabei waren die angeschlagenen Csaba Szücs, Daniel Fontaine und Christopher Rudeck. Auch auf Arnor Gunnarsson musste Sebastian Hinze verzichten.

Bergischer HC: Mrkva, Klama - Boomhouwer (4/1), Damm (1), Gutbrod, Stutzke (4), Weck, Arnesson (2), Babak (2), Schmidt (1), Majdzinski, Johannsson, Fraatz (1), Darj (5), Nikolaisen (1), Bergner.


Quelle: PM Bergischer HC 06


  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Nützliche Links

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 0511 260941 55
Email: info@gatecom.de