FRISCH AUF! dank Sieg gegen Konstanz im Halbfinale des BGV Cups

Zum ersten Mal hat FRISCH AUF! Göppingen wieder vor Zuschauern in der EWS Arena Handball gespielt. Aufgrund der aktuellen Gesetzes- und Verordnungslage waren leider nur 468 Zuschauer zugelassen. Die waren aber mit großer Freude dabei. FRISCH AUF! spielte (in Gruppe B) das zweite Spiel des 3. Spieltags um den BGV Handball Cup 2020 und gewann gegen Zweitligist HSG Konstanz mit 41:35. Anfangs taten sich die Grün-Weißen schwer und der Zweitligist aus Konstanz konnte das Spiel ausgeglichen gestalten. Erst beim 4:4 kam es zu einer ersten Wende im Spiel. Treffer des bestens disponierten Janus Smarasson und von Nicolai Theilinger brachten FRISCH AUF! erstmals mit 2 Treffern in Führung und Axel Goller sowie Till Hermann erhöhten auf 8:4. Der Zweitligist gab aber nicht klein bei und der HSG-Treffer zum 9:7 veranlasste FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer zum ersten taktischen Zwischengespräch. Bis auf 10:9 kam Konstanz heran, aber Janus Smarason traf unwiderstehlich zum 11:9. Tim Kneule war maßgeblich mit einem Doppelschlag daran beteiligt, dass FRISCH AUF! auf 14:11 wegzog, aber die Gäste nutzten Zeitstrafen, um wieder auf 15:14 zu verkürzen. In die Pause ging es mit 19:17, nachdem zuvor Tim Kneule sehenswert traf, aber auch David Knezevic, der im Sommer von der FRISCH AUF! A-Jugend nach Konstanz gewechselt war, zweimal erfolgreich war.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit brachte Neuzugang Janus Smarason FRISCH AUF! auf 20:17 und 21:18 in Front. In der Folge hielt Daniel Rebmann beim Stand von 22:18 einen wichtigen Siebenmeter und jetzt konnte sich Göppingen das erste Mal etwas mehr absetzen. Als Kresimir Kozina dann zweimal in Folge traf, hieß es bereits 27:19. Die höchste Führung notierte man beim 30:21 in der 42. Minute. Die HSG ließ sich von diesem Lauf von FRISCH AUF! nicht entmutigen und blieb im Spiel. So kamen sie nochmals auf 31:25 heran. Bei FRISCH AUF! spielte ab der 45. Minute die jungen Garde Klein - Erifopoulos - Neudeck im Rückraum. Im FRISCH AUF!-Angriff war es dann aber insbesondere Marcel Schiller, der mehrfach durch sehenswerte Trickwürfe erfolgreich war. Am Ende hieß es 41:35 in einem trefferreichen Spiel, das den Zuschauern wieder Lust am Handball machte, wenngleich beide Mannschaften bis zum Ligastart noch einiges zu arbeiten haben.

Mit hohem Aufwand hatten übrigens FRISCH AUF!, die EWS Arena Betriebsgesellschaft und der Sicherheitspartner WSD Göppingen die EWS Arena sowohl von der Hinweisbeschilderung als auch personell aufgerüstet, um die Vorschriften des Hygienekonzepts umzusetzen. Alle Beteiligten konnten diesbezüglich ein erstes positives Fazit ziehen, auch wenn noch einige kleinere Verbesserungsvorschläge bis zum Ligastart angegangen werden.

FRISCH AUF!: Kastelic (1.-30.), Rebmann (31.-60.); Neudeck, Theilinger 4, Kneule 4, Bagersted, Klein 1, Smarason 7, Schiller 11/4, Rentschler 3, Goller 3, Erifopoulos 3, Hermann 2, Kozina 3.


HSG: Wolf, Haßferter; Stotz 5, Schlaich 2, Czako 1, Jäger 1, Hild 2, Wolf 3/1, Dangers 1, Krüger 2, Maier-Hasselmann 1, Beckmann 6, Jud, Wendel 1, Schramm 7, Knezevic 3.

Strafen: 7/5 und direkt Rot Krüger (HSG, 49.).

Schiedsrichter: Kauth / Kolb.

Zuvor hatten die Mannschaften der Rhein-Neckar Löwen und der SG BBM Bietigheim die Aufgabe, den 3. Spieltag in der Gruppe A abzuschließen. Die Rhein-Neckar Löwen zogen von Anfang an auf und davon. Der Zweitligist wehrte sich mit allen Kräften, spielte phasenweise mit 7:6-Taktik, konnte der Überlegenheit der Schwalb-Truppe aber nichts Entscheidendes entgegensetzen. Zur Halbzeit stand es bereits 20:10. Bei den Rhein-Neckar Löwen zeigten sich Patrick Groetzki und Uwe Gensheimer in großer Spiellaune. Aus dem Rückraum traf Lukas Nilsson am Besten. Bei den Bietigheimern waren Dominik Claus, Jonas Link und Jonathan Fischer die besten Feldtorschützen. Insgesamt tat sich er Zweitligist aber gegen die stabile Abwehr der Nordbadener sehr schwer. Das Endergbnis lautete schließlich 39:24.

RNL: Appelgren, Palicka 2; Gierse, Gensheimer 5/2, Veigel, Kirkelökke 4, Lagarde 1, Tollbring 4/3, Ahouansou 4, Abutovic, Lagergren 1, Groetzki 8, Schneibel, Gislason 3, Nilsson 5, Kohlbacher 2.

SG BBM: Lehmann, Edvardsson; Rentschler 1, Claus 5, Öhler 3/2, Schäfer 4/2, Urban, Bader, Link 4, Asmuth, Barthe 3, Urban, Boschen, Fischer 4.

Strafen: 0/1.

Schiedsrichter: Lier/Lier

Die Rhein-Neckar Löwen treffen nun am kommenden Freitag in Ludwigsburg im Halbfinale auf FRISCH AUF!. Das andere Halbfinale bilden HBW Balingen-Weilstetten und der TVB Stuttgart. Das Spiel um Platz 5 bestreiten die beiden Zweitligisten SG BBM Bietigheim und HSG Konstanz.

Quelle: PM FRISCH AUF! Göppingen


  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 0511 260941 55
Email: info@gatecom.de