Füchse starten in der zweiten Qualifikationsrunde

Die Füchse Berlin haben sich durch das erhalten einer Wildcard für die neue Europaliga qualifiziert. Der Wettbewerb beginnt für den Hauptstadtclub bereits Mitte September, wenn er in der zweiten Qualifikationsrunde zur Gruppenphase ins internationale Geschäft startet. Somit gibt es bereits rund zwei Wochen vor Ligastart wieder Spitzenhandball in Berlin.

Seit heute haben die Füchse Berlin Gewissheit: Der Saisonstart steigt nun Mitte September für das Team von Jaron Siewert. Der Hauptstadtclub steigt in der zweiten Qualifikationsrunde zur Gruppenphase in die Europaliga ein. „Ich bin glücklich darüber, dass wir nun bereits vor dem Bundesligastart einen Test für den Wettkampfbetrieb und unser Hygienekonzept bekommen“, so Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning.

Neben den Füchsen sind auch der SC Magdeburg (direkt für die Gruppenphase qualifiziert), die Rhein-Neckar Löwen (Einstieg zweite Qualifikationsrunde) und die MT Melsungen (Einstieg in der ersten Qualifikationsrunde) in der neuen Europaliga vertreten. Auch Füchse-Trainer Jaron Siewert sieht den nach vorne verschobenen Pflichtspielstart positiv: „Ich freue mich über die weitere Planungssichert. Es ist natürlich eine neue Situation, dass der eigentliche Startpunkt jetzt schon vor den Ligastart fällt. Aber unsere Planung ist darauf ausgerichtet, dass wir bereits gegen Ende unserer Vorbereitung auf Wettkampfniveau sind.“

Quelle: PM Füchse Berlin



  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Nützliche Links

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 0511 260941 55
Email: info@gatecom.de