Klasseneinteilung für den norddeutschen Handball

Im norddeutschen Handball nimmt die Klassen-Einteilung für die kommende Serie 2020/2021 langsam, aber sicher Form an. Zur Erinnerung: Die Verantwortlichen des Deutschen Handball-Bundes hatten im April beschlossen, die Saison 2019/2020 von der Ersten Bundesliga bis zur Kreisklasse abzubrechen, den Punkte-Quotienten über die Abschluss-Platzierungen entscheiden und kein Team sportlich absteigen zu lassen.

Freuen über diese Regelung kann sich die HG Hamburg-Barmbek. Der Handball-Spielgemeinschaft der Vereine HSV Barmbek-Uhlenhorst, SC Urania und USC Paloma drohte als Vorletzter der Dritten Liga Nord der sofortige Wiederabstieg in die Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein – nun hält das Team von HG-Trainer Tobias Skerka die Klasse. In der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein entgeht der TV Fischbek als Schlusslicht ebenfalls dem sofortigen Wiederabstieg, was insofern kurios ist, als dass die Fischbeker schon vor dem Saison-Abbruch keine Chance mehr auf den Klassenerhalt hatten. Im Gegenzug steigt neben dem Hamburg-Liga-Spitzenreiter HT Norderstedt auch das THB Hamburg 03, das dank seines besseren Quotienten Zweiter vor dem TuS Esingen geworden war, erstmals in die Oberliga auf. „Wir haben uns dafür entschieden, für die Oberliga zu melden und diese Herausforderung anzugehen“, erklärte THB-Trainer Dieter Fleischmann auf Nachfrage von SportNord. Das „Team Hoisbüttel-Bergstedt“ war 2003 durch den Zusammenschluss der Handball-Abteilungen der Vereine Hoisbütteler SV und SV Bergstedt entstanden.

Auch aus der Schleswig-Holstein-Liga steigt, wie die Verantwortlichen des Handball-Verbandes Schleswig-Holstein vermeldeten, neben dem Staffel-Sieger HSG Tarp-Wanderup zusätzlich die zweitplatzierte HSG Marne/Brunsbüttel in die Oberliga auf. Fraglich ist noch, wie die Offiziellen des Hamburger Handball-Verbandes in Bezug auf den Aufstieg aus der Landesliga in die Hamburg-Liga verfahren. Am 4. Mai hatten sie mit der SG Hamburger SV/SC Hamm 02 (Spitzenreiter der Landesliga 2) nur einen Aufsteiger vermeldet, da die SG Hamburg-Nord III als Erster der Landesliga 1 nicht aufstiegsberechtigt ist, weil bereits ihre Zweitvertretung in der Hamburg-Liga spielt. Durch den nun sicheren THB-Aufstieg in die Oberliga verfügt die höchste Hamburger Klasse nun aber nur noch über elf Teilnehmer. Um die Sollstärke von zwölf Teams zu erreichen, müsste also einer der beiden Landesliga-Vizemeister nachrücken: Entweder die HSG Elbvororte, die Zweiter hinter Hamburg-Nord III wurde, oder die SG Bergedorf/Vier- und Marschlande, die mit 158,8 einen besseren Quotienten als das Elbvororte-Team (152,9) aufweist.


Dritte Liga Nord-Ost

1. HC Empor Rostock
2. TuS Vinnhorst
3. Eintracht Hildesheim
4. TSV Altenholz
5. 1. VfL Potsdam
6. SC Magdeburg II
7. Mecklenburger Stiere Schwerin
8. HSV Hannover
9. Füchse Berlin Reinickendorf II
10. SV Anhalt Bernburg
11. Oranienburger HC
12. TSV Burgdorf II
13. Handball Hannover-Burgwedel
14. HG Hamburg-Barmbek
15. HSG Ostsee/Neustadt/Grömitz
16. HSG Eider Harde (Neuling)
17. Stralsunder HV (Neuling)
18. MTV Braunschweig (Neuling)


Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein

1. THW Kiel II
2. SG Flensburg-Handewitt II
3. TSV Hürup
4. TSV Kronshagen
5. DHK Flensborg
6. HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg
7. SG Hamburg-Nord
8. TSV Ellerbek
9. FC St. Pauli
10. Altrahlstedter MTV Hamburg
11. TSV Weddingstedt
12. SG Wittorf/FT Neumünster
13. TV Fischbek
14. HT Norderstedt (Neuling)
15. HSG Tarp-Wanderup (Neuling)
16. THB Hamburg 03 (Neuling)
17. HSG Marne/Brunsbüttel (Neuling)


Hamburg-Liga

1. TuS Esingen
2. FC St. Pauli II
3. HG Hamburg-Barmbek II
4. SC Alstertal-Langenhorn
5. TSV Uetersen
6. Halstenbeker TS/Blau-Weiß 96 Schenefeld
7. HSG Pinnau
8. SG Hamburg-Nord II
9. TH Eilbeck
10. Barmstedter MTV
11. SG Hamburger SV/SC Hamm 02 (Neuling)12.
12. EVENTUELL HSG Elbvororte/Neuling oder SG Bergedorf/Vier- und Marschlande/Neuling?


Schleswig-Holstein-Liga

1. HC Treia/Jübek
2. MTV Herzhorn
3. ATSV Stockelsdorf
4. TuS Aumühle-Wohltorf
5. HSG Mönkeberg/Schönkirchen
6. Bredstedter TSV
7. HSG Tills Löwen 08
8. TSV Hürup II
9. HSG SZ Ohrstedt/TSV Ostenfeld-Wittbek-Winnert
10. TSV Sieverstedt
11. HSG Holsteinische Schweiz
12. HSG Horst/Kiebitzreihe (Neuling)
13. SG Wittorf/FT Neumünster II (Neuling)
14. SG Oeversee/Jarplund-Weding (Neuling)
15. MTV Lübeck 1865 (Neuling)



  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Nützliche Links

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 0511 260941 55
Email: info@gatecom.de