FRISCH AUF! verliert in Wetzlar knapp

HSG Wetzlar - FRISCH AUF! Göppingen31:30 (16:12)
FRISCH AUF! konnte beim Auswärtsspiel in Wetzlar die Anfangsphase ausgeglichen gestalten. Zunächst lag die HSG Wetzlar vorn. Mit einem Tempogegenstoß markierte Marcel Schiller in der 4. Spielminute eine Führung für Göppingen, die aber nicht lange hielt. Fortan legte die HSG jeweils vor und FRISCH AUF! konnte bis zum 7:7 stets ausgleichen. Bereits in dieser Anfangsviertelstunde war aber zu erkennen, dass die FRISCH AUF!-Defensive keinen Zugriff auf den HSG-Angriff bekam. Insbesondere der Wetzlarer Rückraum traf ein ums andere Mal und auch FRISCH AUF!-Torwart Daniel Rebmann konnte sich kaum auszeichnen. Gefühlt war jeder Gegenangriff ein Treffer. Als dann erste Fehlwürfe von FRISCH AUF! bei freien Wurfchancen im Angriff dazukamen, zog die HSG zunächst auf 10:7 und später auf 13:8 (20.) davon. FRISCH AUF! kam vor allem in der Abwehr nicht auf ihre übliche Stärke und FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer wechselte die Torhüter. Der höchste Rückstand in der ersten Halbzeit war beim 15:9 zu notieren und in der Folge konnte FRISCH AUF!-Torhüter Urh Kastelic mit ersten Paraden seinen Beitrag dazu beisteuern, dass FRISCH AUF! etwas besser ins Spiel kam. Bis zur Halbzeitsirene nutzte FRISCH AUF! zwei Zeitstrafen gegen Wetzlar und kam über Treffer von Tim Kneule und Marco Rentschler auf einen 16:12-Halbzeitstand.

FRISCH AUF! zeigte zu Beginn der zweiten Halbzeit einen verbesserten Auftritt. Treffer von Kresimir Kozina und Pouya Norouzinezhad brachten die Grün-Weißen auf 17:14 heran. Aber die Gastgeber blieben entschlossen und hielten durch ihre Treffer einen Vier-Tore-Vorsprung. Der iranische Neuzugang war jetzt ein belebendes Element im FRISCH AUF!-Angriff und in der Abwehr kämpften die FRISCH AUF!-Spieler verzweifelt um eine Verbesserung. Die HSG kam im Angriff nicht mehr so leicht durch wie in Durchgang eins. Leider kam auch Urh Kastelic nicht besonders gut ins Spiel, so dass es im Tor den Rückwechsel gab. Mehrfach verkürzte FRISCH AUF! auf einen Drei-Tore-Rückstand (bis zum 22:19, 44.), aber die HSG zog immer wieder mal auch auf Fünf davon. Mit 26:22 nach einem Pouya-Treffer ging es in die letzten 10 Spielminuten und nach einem weiteren Torerfolg durch den entschlossen auftretenden Kresimir Kozina kam beim 26:23 (51.) ein Funken Hoffnung auf. Der gut aufspielende Lenny Rubin wusste aber sofort wieder eine Antwort und traf zum 27:23. Die FRISCH AUF!-Abwehr war leider zu oft einen Schritt zu langsam. Paraden von Daniel Rebmann und Treffer von Kresimir Kozina und Till Hermann brachten FRISCH AUF! in der Schlussphase auf 28:26 heran (55.). Die HSG antwortete mit einem sehenswerten Kempa-Tor von Kristian Björnsen und befreite sich dadurch aus der kurzen Gefahr. FRISCH AUF! setzte dann in den letzten zwei Minuten mit offener Deckung alles auf eine Karte und konnte von 31:27 noch auf 31:30 verkürzen, der Anschlusstreffer kam 15 Sekunden vor Spielende aber zu spät. Am Ende gewinnt die HSG Wetzlar aber aufgrund der besseren ersten Halbzeit verdient mit 31:30.

FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer auf der PK: "Glückwunsch an Kai, Björn und die HSG. Wir hatten in der ersten Halbzeit große Schwierigkeiten in der Abwehr und fanden keinen Zugriff, so dass wir leichte Treffer aus dem Rückraum hinnehmen mussten. In der zweiten Halbzeit war das besser und dann sind uns auch Treffer im Tempospiel gelungen. Die HSG hat zu Recht gewonnen, wobei wir aber nicht aufgegeben haben und bis zum Ende dran geblieben sind."


HSG: Klimpke (1.-46.), Ivanisevic (46.-60.); Feld, Björnsen 9, Weber, Mirkulovski 2, Torbrügge, Weissgerber, Frend Öfors, Holst 3/2, Waldgenbach, Forsell Schevfert 3, Rubin 7, Lindskog 5, Kristjansson, Cavor 2.

FRISCH AUF!: Rebmann (1.-19., 46.-60.), Kastelic (19.-46.); Neudeck (ne.), Theilinger 1, Kneule 4, Bagersted 5, Sliskovic 3, Sörensen 1, Schiller 2, Rentschler 3, Hermann 2, Kozina 6, Norouzinezhad 3.

Strafen: 4/4.
Zuschauer: 3673.
Schiedsrichter: Thöne / Zupanovic.

Quelle: PM FRISCH AUF! Göppingen



  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Nützliche Links

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 0511 260941 55
Email: info@gatecom.de