Bietigheim dominiert das Schwabenderby

Am 13. Spieltag der Handball Bundesliga Frauen (HBF) feierte die SG BBM Bietigheim vor 1504 Zuschauern in der heimischen MHPArena in Ludwigsburg einen nie gefährdeten 37:29 (20:15)-Sieg gegen den württembergischen Rivalen Tussies Metzingen.

Beide Teams hatten sich für dieses Spitzenduell viel vorgenommen und gingen vor einer stimmungsgeladenen Kulisse engagiert in diese Vier-Punkte-Partie.
Auf Seiten der SGBBM war Rechtsaußen Angela Malestein mit vier Treffern in der Anfangsphase nicht zu stoppen. Eine Überzahl ab der 7. Minute nutzen die Gastgeberinnen geschickt und versenkten zwei Treffer aus der Distanz im verwaisten Metzinger-Gehäuse. Als erneut Angela Malestein in der 13. Minute zum 9:5 netzte, nahm Tussies-Trainerin Edina Rott ihre erste Auszeit. Doch auch danach blieb Bietigheim in dieser packenden Partie spielbestimmend, stand sicher in der Abwehr und schloss konzentriert im Angriff ab. Mit einem verdienten 20:15 ging es in die Halbzeitpause.

Bietigheim startete hochkonzentriert und hellwach in Durchgang zwei, Angela Malestein und Maura Visser per Siebenmeter markierten das 22:15. Die Tussies antworteten ihrerseits energisch mit einem 3:0-Lauf – jetzt war es das echte Spitzenspiel! Gegen den Offensivwirbel der SG-Ladies war jedoch heute nur wenig auszurichten. Wenn Metzingen in Reichweite kam, folgte stets die Antwort des Deutschen Meisters, der heute in einigen Aktionen seine altbekannte Klasse aufblitzen ließ. Die Gäste wehrten sich gegen eine drohende Niederlage, besonders aus dem Rückraum in Person der torgefährlichen Annika Niederwieser und Ex-Bietigheimerin Nicole Roth, die nun im Kasten der Tussies stand und ihre Mannschaft mit einigen Paraden im Spiel hielt. Die SG BBM agierte weiter konzentriert, ließ nichts mehr anbrennen. Spätestens als Daphne Gautschi in der 56. Minute die Harzkugel zum 35:27 im gegnerischen Gehäuse unterbrachte, war das Spiel klar entschieden.
Karolina Kudlacz-Gloc setzte den umjubelten Schlusspunkt zum verdienten und wichtigen 37:29-Derbysieg.


SG BBM-Cheftrainer Martin Albertsen sagte nach diesem Sieg: „Das war eine verbesserte Leistung meiner Mannschaft und die richtige Antwort nach der Niederlage im Europapokal. Gegen Metzingen zu spielen ist für uns immer etwas Besonderes und wir feiern trotz der aktuell hohen Belastung einen ungefährdeten Erfolg.“

Tore: Kudlacz-Gloc 6, Malestein 6, Visser 5/4, van der Heijden 4, Aardahl 3, Loerper 3, Naidzinavicius 3/1, Woller 2, Schulze 2, Lauenroth 1, Gautschi 1, Berger 1

Bereits in der Nacht zum Donnerstag, 30. Januar, macht sich der SG-Tross auf den Weg nach Russland. Am Samstag, 1. Februar, steht beim Handballclub Lada in Togliatti das nächste wichtige Spiel im Europapokal an.

Quelle: PM SG BBM Bietigheim


  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 0511 260941 55
Email: info@gatecom.de