Ersatz für Rød - SG leiht Schöngarth vom HSVH aus

Flensburg – Nach der Hiobsbotschaft der Verletzung von SG Rückraumspieler Magnus Rød im EM-Spiel gegen Schweden, haben die Verantwortlichen der SG Flensburg Handewitt sofort reagiert und einen temporären Ersatz ausfindig machen können. Jens Schöngarth vom Handball Sport Verein Hamburg wechselt bis Saisonende an die Flensburger Förde und unterstützt den rechten Rückraum gemeinsam mit Routinier Holger Glandorf. In Hamburg besitzt der 31-Jährige noch einen Vertrag bis Sommer 2021 und kehrt somit nach Ablauf der laufenden Saison zum Hamburger Zweitligisten zurück.

Schöngarth springt nach Röd-Verletzung ein

Nachdem die Diagnose eines Haarisses im rechten Fuß von Magnus Rød feststand, bemühten sich SG Geschäftsführer Dierk Schmäschke und SG Cheftrainer Maik Machulla um einen möglichen Ersatz. Die Wahl fiel auf Jens Schöngarth, der aktuell im Kader des HSVH steht und mit seiner Erfahrung von 302 Erstliga-Spielen und 752 Toren sofort helfen kann. Schnell wurden sich beide Parteien einig, sodass der HSVH grünes Licht für eine Leihe des gebürtigen Emmendinger gegeben hat. „Hier kann ich mir nicht nur meinen Traum von der Champions League erfüllen, sondern kann von all den fertigen Stars und gestandenen Nationalspielern auch noch unheimlich viel lernen. Das werde ich dann im Sommer wieder mit nach Hamburg bringen“, erklärt Schöngarth, „denn es ist ganz ausdrücklich kein Kapitelende in Hamburg, sondern nur eine Unterbrechung. Diese Möglichkeit ist eine Riesenehre für mich und ich brenne drauf, mich jetzt zu 100 Prozent für die SG reinzuhängen, auch wenn ich weiter mit dem HSVH verbunden bleibe. Da beide Teams nicht in der gleichen Liga spielen, kann ich problemlos emotional zweigleisig fahren.“

Schöngarth kommt mit viel Erstliga-Erfahrung


Vor seinem Wechsel zum HSVH spielte Schöngarth bereits zwölf Jahre in der ersten Liga und lief seit 2008 für die MT Melsungen und den heutigen Zweitligisten TuS N-Lübbecke auf, gewann mit dem SC Magdeburg den DHB-Pokal und trug in den drei Spielzeiten vor seinem Schritt in die zweite Liga das Trikot von FRISCH AUF! Göppingen, mit denen er 2017 den EHF-Pokal gewinnen konnte. Mit der U21-Nationalmannschaft wurde Schöngarth 2009 Weltmeister. 2015 kam der Neu-Hamburger und nun temporäre Flensburger beim Testspiel gegen Island zu seinem Debüt im Trikot der deutschen A-Nationalmannschaft und lief bis 2017 insgesamt 18-mal für das DHB-Team auf. Für den Handball Sport Verein Hamburg war er in dieser Saison bei elf Spielen in der 2. Handball-Bundesliga im Einsatz und erzielte dabei 33 Treffer.

SG Cheftrainer Maik Machulla hebt besonders die Qualitäten des Linkshänders hervor: „Jens ist mit seinen Stationen sehr bundesligaerfahren. Gerade im Wurf hat er große Qualitäten, die uns sehr helfen können. Auf dieser Position so schnell Ersatz zu finden, ist äußerst schwierig. Umso mehr bin ich sehr dankbar für den Einsatz aller Beteiligten, die eine Verpflichtung zu diesem Zeitpunkt ermöglicht haben.“
Wichtige Wochen

Mit acht Spielen im Februar, sowohl in der VELUX EHF Champions League und in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga, geht es für die SG nun in die entscheidenden Wochen der Saison. „Nachdem klar war, dass Magnus mehrere Wochen ausfällt, mussten wir schnell handeln, um unsere Saisonziele weiterhin im Blick zu halten“, sagt SG Geschäftsführer Dierk Schmäschke. „Die nächsten Wochen fordern uns enorm viel ab, daher war uns jemand wichtig, der die Mannschaft sofort unterstützen kann. Jens ist topfit und bringt die richtige Mentalität mit und kann so der Mannschaft helfen. Wir sind froh, dass wir Jens so kurzfristig verpflichten konnten und danken dem HSVH für diese Möglichkeit.“

Quelle: PM SG Flensburg-Handewitt


  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 0511 260941 55
Email: info@gatecom.de