DHB-Frauen in Bietigheim-Bissingen gegen Slowenien

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft absolviert ihr erstes Heimspiel im Jahr 2020 in Bietigheim-Bissingen. Gegner wird am Sonntag, 29. März, in der Qualifikation für die EHF EURO 2020 Slowenien sein, die Partie in der EgeTrans Arena startet um 16.30 Uhr.

Karten für das Duell der beiden noch ungeschlagenen Mannschaften in der EM-Qualifikationsgruppe 3 sind ab dem heutigen Dienstag, 28. Januar, um 12 Uhr unter dhb.de/tickets (https://dhb.us4.list-manage.com/track/click?u=0e6aebabc4065f73c9603d4a0&id=72b1303594&e=57aaacd397) sowie die Hotline 01806/997723 (0,20 Euro/Anruf inklusive MwSt. aus dem deutschen Festnetz, maximal 0,60 Euro/Anruf inklusive MwSt. aus dem deutschen Mobilfunknetz) und an allen Eventim-Vorverkaufsstellen erhältlich. Außerdem wird es für die Partie eine Team-Ticket-Aktion geben, die unter dhb.de/teamticket (https://dhb.us4.list-manage.com/track/click?u=0e6aebabc4065f73c9603d4a0&id=3445dda286&e=57aaacd397) gebucht werden kann.

„Slowenien ist in unserer Qualifikationsgruppe der stärkste Gegner“, sagt Bundestrainer Henk Groener. „Wir wollen mit guten Auftritten in Celje und dann vor heimischer Kulisse die nächsten Schritte Richtung EM machen. Wir freuen uns auf eine gute Stimmung im handballbegeisterten Bietigheim-Bissingen.“

Der Standort Bietigheim-Bissingen ist eine Hochburg im Frauen-Handball und Heimat der SG BBM Bietigheim, amtierender Deutscher Meister in der Handball Bundesliga Frauen. Neben Kapitänin Kim Naidzinavicius könnten auch die ebenfalls für die SG BBM auflaufenden Dinah Eckerle, Amelie Berger, Luisa Schulze, Kim Braun und Antje Lauenroth ein besonderes Heimspiel erleben.


„Wir freuen uns sehr, nach der Handball-WM 2017 erneut ein wichtiges Länderspiel in der EgeTrans Arena ausrichten und den Handball-Fans in Stadt und Region internationalen Handball auf Weltniveau präsentieren zu dürfen“, so Oberbürgermeister Jürgen Kessing.

Das letzte Länderspiel einer Frauen-Nationalmannschaft in Bietigheim-Bissingen datiert aus dem Jahr 2016. Damals verlor die DHB-Auswahl in der EM-Qualifikation knapp gegen Frankreich. Außerdem war die EgeTrans Arena einer der vier Vorrundenspielorte bei der Heim-Weltmeisterschaft 2017 und mit im Schnitt über 3.100 Zuschauern bestens besucht.

Beim Duell zwischen Deutschland und Slowenien treffen die beiden führenden Teams der Qualifikationsgruppe 3 aufeinander. Wie die DHB-Auswahl, ist Slowenien mit zwei Siegen gegen den Kosovo (32:23) sowie Weißrussland (31:29) gestartet und liegt aufgrund des schlechteren Torverhältnisses im Vergleich zur DHB-Auswahl auf Platz zwei.

Für eine Überraschung sorgte die Mannschaft von Nationaltrainer Uros Bregar in der Vorrunde der vergangenen Weltmeisterschaft, als Slowenien mit seiner Starspielerin Ana Gros zum WM-Auftakt den späteren Weltmeister Niederlande besiegte. Am Ende belegte die slowenische Auswahl in Japan den 19. Platz.

Insgesamt trafen Deutschland und Slowenien bisher acht Mal aufeinander, dabei feierte die DHB-Auswahl sechs Siege bei zwei Niederlagen. Das Hinspiel beider Teams in der EM-Qualifikation findet am Mittwoch, 25. März, um 17.30 Uhr in Celje statt.

Die EHF EURO 2020 findet vom 4. bis. zum 20. Dezember in Dänemark und Norwegen statt. Neben den beiden bereits qualifizierten Gastgebern nehmen die ersten beiden Mannschaften jeder der sieben Qualifikationsgruppen an der EM teil.

Quelle: PM Deutscher Handballbund e.V.


  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 0511 260941 55
Email: info@gatecom.de