Sport-Union mit schwachem Auftritt und deutlicher 33:22-Niederlage in Göppingen

Für die Neckarsulmer Sport-Union war der Samstagabend mit dem Auswärtsspiel beim direkten Konkurrenten Frisch Auf Göppingen ein schwarzer Abend in der Handball Bundesliga Frauen (HBF). Mit 33:22 (14:10) unterliegt die NSU beim Derby in der EWS Arena mit einer schwachen Leistung und verpasst dadurch eine Reaktion auf das Pokalaus vor zwei Wochen und die turbulente Woche mit dem Wechsel zu Interimstrainerin Maike Daniels.

Schon der Start in die Partie läuft aus Sicht der Gäste nicht gut, denn bereits in den ersten Minuten passieren den Neckarsulmerinnen zu viele Fehler. Göppingen erarbeitet sich somit früh eine Führung und liegt nach einem Dreierpack von Kreisläuferin Petra Adamkova früh mit drei Toren in Front. In Überzahl findet kurze Zeit später auch der Angriff der Sport-Union in das Spiel, wodurch das 5:3 zur eigenen Führung gedreht werden kann. Lange Zeit ist es ein offenes Spiel, bei dem sich Neckarsulm vor allem wieder auf eine starke Sarah Wachter im Tor verlassen kann. Auch die Abwehr steht in der ersten Hälfte noch solide, in der Offensive fällt Neckarsulm gegen die Göppinger Deckung deutlich zu wenig ein, weshalb es bereits zur Pause mit einem 14:10-Rückstand in die Kabine geht.

Und auch den Start in die zweite Hälfte hat sich das Team von Maike Daniels deutlich anders vorgestellt, denn mit zwei Treffern in Folge erhöht Frisch Auf direkt auf sechs Tore Unterschied. Neckarsulm versucht dennoch einen erneuten Anlauf und verkürzt wenige Minuten später nochmals durch Louisa Wolf zum 19:15. Die Gastgeberinnen unterbrechen das Spiel direkt und damit auch die Aufholjagd der Sport-Union. Im Anschluss schleichen sich dann erneut technische Fehler und Unkonzentriertheiten in das Neckarsulmer Spiel, die Frisch Auf gerne nutzt und mit einfachen Toren wieder auf ein deutliches Ergebnis erhöht. In den letzten zehn Minuten ist die Gegenwehr dann gebrochen und Göppingen feiert einen verdienten 33:22-Derbysieg.

"Natürlich haben wir uns das anders vorgestellt, denn wir lassen hier heute Abend zwei wichtige Punkte liegen. Es ist natürlich sehr bitter, dass wir so verloren haben und diese Niederlage tut mehr als weh.", so Daniels nach dem Spielende. Am kommenden Wochenende empfängt die NSU zum Hinrunden-Abschluss mit den HSG Bad Wildungen Vipers erneut einen direkten Konkurrenten in der Ballei.


Handball Bundesliga Frauen: Frisch Auf Göppingen - Neckarsulmer Sport-Union 33:22 (14:10)

Göppingen:
Zec, Jankovic (9 Paraden), Lengyel (1/1) - Brugger (6 Tore), Blanke (3), Schindler (3), Hrbkova (7/2), Guberinic (3), Adamkova (6), Krhlikar (1), Petrinja (3/1), Welter (1), Schwenk

Neckarsulm:
Wachter (12/2 Paraden), Kaminska (2) - Kalmbach (2 Tore), Wolf (1), Hendrikse (2), Knippenborg (2), Wick, Zeba, Haraldsdóttir (1), Ineichen (1), Reimer (6/6), Espinola Perez (4), Kooij (2), Kretzschmar (1)

Siebenmeter: FAG 6/3 - NSU 6/6

Zeitstrafen: FAG 2 - NSU 4

Zuschauer: 817

Quelle: PM Neckarsulmer Sport-Union e.V.



  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 0511 260941 55
Email: info@gatecom.de