Spielbericht Eulen Ludwigshafen - FRISCH AUF! 24:23 (13:10)

FRISCH AUF! Göppingen erwischte in Ludwigshafen einen guten Start ins Spiel. Zwar dauerte es gut fünf Minuten, bis der erste Treffer des Spiels fiel, aber Marcel Schiller traf per Siebenmeter zum 0:1. FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer hatte mit den Außen Tim Sörensen und Till Hermann begonnen, Marcel Schiller war aber nach überstandener Grippe für den Strafwurf eingewechselt worden. FRISCH AUF! konnte sich auf seine stabile Abwehr verlassen und Daniel Rebmann steuerte erste Paraden bei, so dass es nach elf Spielminuten durch Treffer von Jacob Bagersted, Ivan Sliskovic und Tim Sörensen 1:4 stand. Nun aber kamen die Eulen besser ins Spiel und holten innerhalb von vier Minuten auf 4:5 auf. Kresimir Kozina erhöhte zwar wieder auf 4:6, aber anschließend konnte Ludwigshafen zum 6:6 ausgleichen. Eine FRISCH AUF!-Überzahl endete anschließend torreich, aber ohne großen Nutzen für die Grün-Weissen. Ab dem 8:8-Zwischenstand übernahmen die Gastgeber das Kommando. Sie spielten in der Abwehr aggressiv und beweglich. Im Angriff agierten sie geduldig und so clever, dass sie immer kurz vor der abschließenden Aktion viel Zug zum Tor entwickelten. Zudem trafen sie besser, so dass sie bis zur 25. Spielminute auf 11:8 davonzogen. FRISCH AUF! dagegen tat sich im Angriff schwer und konnte lediglich durch Treffer von Ivan Sliskovic und Kresimir Kozina zweimal verkürzen. Mit einem bis dahin verdienten 13:10 für die Eulen ging es in die Pause.


Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte FRISCH AUF! mehrfach auf zwei Tore Abstand verkürzen. Der inzwischen eingewechselte Torwart Urh Kastelic führte sich gleich mit einigen Paraden ein. Die Chance auf einen Anschlusstreffer wurde zunächst verpasst, als er beim Stand von 15:13 ein Wurf in Überzahl auf das leere Eulen-Tor daneben ging. In der 42. Spielminute aber traf dann Ivan Sliskovic zum 16:15. Anschließend parierte Urh Kastelic in Unterzahl einen freien Wurf vom Kreis. Ein Siebenmetertreffer von Kresimir Kozina brachte den 16:16-Ausgleich (45.). Die Eulen blieben aber danach in Führung und kamen in der 49. Spielminute wieder zum 19:17. FRISCH AUF! nahm sofort eine Auszeit. Auch danach blieb FRISCH AUF! zunächst unsicher und verspielte Möglichkeiten, zum Beispiel mit technischen Fehlern in der 2. Welle. Der kämpferische Einsatz stimmte aber, denn Kresimir Kozina stellte beim 20:20 (54.) wieder den Ausgleich her. Die Schlussphase war an Spannung nicht zu überbieten. Ludwigshafen legte immer wieder um einen Treffer vor, aber FRISCH AUF! konnte auch stets ausgleichen. Kurz vor Schluss handelte sich FRISCH AUF! einen unnötigen Siebenmeter gegen sich ein, den der sichere Eulen-Schütze Pascal Bührer sicher verwandelte. Im Gegenzug in den letzten verbleibenden acht Sekunden gelang nur noch ein Wurf unter Druck und auch der letzte Freiwurf blieb ohne Erfolg. FRISCH AUF! verlor so mit 24:23 und die Eulen Ludwigshafen feierten den am Ende glücklichen Heimsieg. FRISCH AUF! kämpfte vor allem in der Abwehr leidenschaftlich. Im Angriff traf aus dem Rückraum lediglich Ivan Sliskovic. Das Manko des mangelnden Drucks und fehlenden Torerfolgs von den anderen Rückraum-Positionen war leider heute nicht zu kompensieren.


FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer: "Glückwunsch an die Eulen zum Sieg. In die erste Halbzeit sind wir eigentlich gut reingekommen, aber wir hatten in der Abwehr zu viele Probleme mit den Kreuzbewegungen der Eulen. Zudem sind wir nicht ins Tempospiel gekommen. Auch in der zweiten Halbzeit haben wir gegen das leidenschaftliche Spiel der Eulen nicht entscheidend dagegen halten können. Insofern war das einfach zu wenig, um hier einen Erfolg zu holen."


Eulen: Skof (1.-60.), Tomovski (bei einem 7m); Stüber, Dietrich 1, Scholz, Haider, Remmlinger, Falk, Hofmann 2, Durak 7/4, Bührer 2, Mappes 1, Müller 8, Neuhaus, Dippe 1, Valiullin 2.


FRISCH AUF!: Rebmann (1.-30.), Kastelic (31.-60.); Theilinger, Kneule, Bagersted 2, Peric, Sliskovic 6, Sörensen 1, Schiller 5/2, Rentschler 2, Hermann 1, Zelenovic, Kozina 6/3.


Strafen:7/4


Zuschauer: 2350 (ausverkauft).


Schiedsrichter: Grobe / Kinzel.



Quelle: PM FRISCH AUF! Göppingen


  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 0511 260941 55
Email: info@gatecom.de