EM-Aus für Fabian Wiede!

Die Füchse Berlin müssen ab Ende des Jahres für unbestimmte Zeit auf Fabian Wiede verzichten. Der Linkshänder wird sich am 30. Dezember bei Nationalmannschaftsarzt Prof. Dr. Kurt Steuer einer Schulter-Operation unterziehen. Da der Rückraumspieler für unbestimmte Zeit ausfallen wird, ist auch eine Teilnahme bei der Europameisterschaft im Januar nicht möglich.



Am 30. Dezember wird sich der Linkshänder bei Nationalmannschaftsarzt Prof. Dr. Kurt Steuer in Bonn einem Eingriff an der lädierten Schulter unterziehen. Durch diese Operation wird er die im Januar startende Europameisterschaft verpassen. Wie lange sich seine Genesungszeit hinziehen wird ist noch nicht einschätzbar. „Dieser Ausfall ist sowohl für uns als auch für die Nationalmannschaft sehr schade. Allerdings ist der Eingriff unumgänglich“, sagt Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning.



Fabian Wiede wird jedoch noch bei allen vier Bundesligaspielen in diesem Kalenderjahr mitwirken können. Bedeutet, dass alle Füchse-Fans den Nationalspieler morgen gegen Wetzlar und beim Weihnachtsspiel gegen Leipzig nochmals live auf der Platte im Fuchsbau erleben können. Für die Zeit danach wünscht die Füchse-Familie bereits jetzt beste Genesung!




Quelle: PM Füchse Berlin


  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 04407 / 3141430
Fax: 04407 / 3141432
Email: info@gatecom.de