Manuel Späth verlässt den TVB Stuttgart

Der TVB Stuttgart wird den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Kreisläufer Manuel Späth nicht verlängern. Damit verlässt der Routinier den TVB nach drei Jahren. Der 34-Jährige absolvierte bislang 80 Bundesliga-Spiele und erzielte dabei 118 Tore für den TVB. Insgesamt stand der zwei Meter große Kreisläufer 451 Mal in der HBL auf der Platte und verbuchte in diesem Zeitraum 888 Tore. 2011, 2012, 2016 und 2017 gewann er mit FRISCH AUF! Göppingen den EHF-Pokal.
Außerdem ist Späth 38-maliger deutscher Nationalspieler (38 Tore).


Seit dieser Saison ist der Kreisläufer nach Johannes Bitter zweiter Kapitän der WILD BOYS. Seine Position nimmt Samuel Röthlisberger ein, der gemeinsam mit Zarko Pesevski das Kreisläufer-Duo in der nächsten Saison bilden wird. „Samu ist ein junger und talentierter Spieler, der sich vor allem in der Abwehr in den letzten beiden Jahren großartig entwickelt hat und auch im Angriff das Potenzial besitzt, um sich langfristig zu etablieren. Daher kann ich die Entscheidung des Vereins nachvollziehen, auch wenn ich der Meinung bin, dass ich der Mannschaft nach wie vor hätte weiterhelfen können.


Ich fühle mich noch topfit und freue mich nun auf eine neue Herausforderung nach dieser Saison. Ob ich dann jedoch weiterhin professionell Handball spiele oder ob ich den Fokus auf den Einstieg ins Berufsleben lege, werde ich jetzt in Ruhe zusammen mit meiner Familie entscheiden. Zunächst aber werde ich alles dafür geben, dass wir unsere gemeinsamen Ziele erreichen und ich mich im Sommer erfolgreich nach drei schönen Jahren beim TVB verabschieden kann“, so Kreisläufer Manuel Späth.


„Diese Entscheidung ist keine gegen Manuel Späth, sondern für Samuel Röthlisberger, dem für uns die Zukunft gehört und von dem wir uns erhoffen, dass er auch im Angriff mehr Anteile übernimmt. Trotz allem fällt so eine Entscheidung nicht leicht. Manuel hat aber mit seiner Art und Weise, wie er diese Entscheidung aufgenommen hat, bewiesen, dass er nicht nur auf, sondern auch neben dem Spielfeld, ein absoluter Vollprofi ist. Er lässt auch mit seiner Leistung im Training keinen Zweifel daran, dass er bis zur letzten Sekunde alles für den Verein geben wird. Das ist jetzt noch kein Abschied, wir haben
noch ein halbes Jahr vor uns und ein gemeinsames Ziel, das wir erreichen möchten“, betont Jürgen Schweikardt.



Quelle: PM TVB Stuttgart


  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 04407 / 3141430
Fax: 04407 / 3141432
Email: info@gatecom.de