Pflicht erfüllt - Heim-Serie hält

HG Saarlouis schlägt TSV Blaustein 35:28 (16:14) – Zu Hause weiter ungeschlagen


Saarlouis. Pflicht erfüllt und die Heim-Serie hält: Die HG Saarlouis bleibt auch im sechsten Heimspiel der aktuellen Drittliga-Saison ungeschlagen. Das Erfreulichste an der Partie gegen Schlusslicht TSV Blaustein war nach dem Spiel das klare Ergebnis (35:28). Damit waren HGS-Coach Philipp Kessler und die 1020 Fans in der Stadtgartenhalle am Ende auch zufrieden. Nicht so zufrieden war der Coach aber mit dem Spiel seiner Jungs, die etliche Chancen „wegwarfen“, sich zu viele Fehler leisteten und auch zu viele Gegentore zuließen.


Dabei war der Auftakt der Partie durchaus ansehnlich. Die 0:1-Führung der Gäste drehten die Gastgeber bis zur 7. Spielminute in eine 4:1-Führung. So weit so gut. Als in der Folge der am Ende treffsicherste HGS-Torschütze Tommy Wirtz gleich mit drei freien Bällen an TSV-Goalie Samuel Beha scheiterte, fand nun auch das Tabellenschlusslicht Blaustein in die Partie und mit einem Dopplschlag von Christoph Spiß und Jannik Staiger den Anschluss (4:3, 9.). In der Folge hielt vor allem Josip Grbavac mit seinen Treffern die Saarländer im Spiel. Die Baden-Württemberger aber ließen sich nicht mehr abhängen, waren beim 9:9 nach 21 Minuten weiterhin dran und konnten noch in der gleichen Minute sogar selbst wieder in Führung gehen (9:10). Wenig später hieß es sogar 10:12. Erst drei Minuten vor der Pause sorgte Niklas Louis wieder für ein aus Saarlouiser Sicht „korrektes Ergebnis“ auf der Anzeigetafel (14:13). Und beim Pausenpfiff lagen die Gastgeber mit 16:14 in Front.


Den Start in die zweiten 30 Minuten nutzten die Saarländer mit zwei schnellen Treffern von Max Hartz zur ersten klareren Führung (18:14). Das hielt in den folgenden Minuten (21:17, 37.), bevor es noch deutlicher wurde. Ein Dreierpack (2x Wirtz und Thierry) folgte und beim 24:17 (41.) waren die Gastgeber endgültig auf der Siegerstraße. Blaustein wehrte sich nach Kräften, am Ende fehlten aber, wie Trainer Sandro Jooß hinterher bilanzierte, aufgrund der Verletzten-Misere (5 Ausfälle) genau diese Kräfte, um dem Spiel nochmals eine Wende zu geben. Die Gäste gaben sich trotzdem zu keinem Zeitpunkt auf, waren vor allem über ihre beiden Aussen Staiger und Christoph Spiß immer wieder erfolgreich. Aber es reichte nur noch zur zwischenzeitlichen Ergebnis-Verbesserung (29:25, 54.). Saarlouis zog am Ende nochmals an, ließ mehr nicht mehr zu, brachte den klaren Sieg unter Dach und Fach und ist zu Hause auch weiter ungeschlagen.


Nächstes Wochenende ist für die HGS spielfrei, Zeit also, so Trainer Philipp Kessler, sich auf die kommenden schweren Aufgaben bestens vorzubereiten…


Statistik HGS: Schulz (8 Paraden), Jonczyk (6 Paraden), Wirtz 9/1, Grbavac 7, Hartz 6, Leist 3/1, Walz 3, Kurotschkin 3, Louis 2, Thierry 2.


Statistik TSV: Beha (8 Paraden), Ruhland (4 Paraden), Christoph Spiß 7, Staiger 7, Kiechle 4, Tovmasyan 3, Dück 2, Steffen Spiß 2, Rapp 2, Hoßfeld 1


Siebenmeter: HGS 2 / 3, TSV 0


Zeitstrafen in Minuten: HGS 4, TSV 8


Schiedsrichter: Beck/Braun


Zuschauer: 1020



Quelle: PM HG Saarlouis


  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 04407 / 3141430
Fax: 04407 / 3141432
Email: info@gatecom.de