FRISCH AUF! in Flensburg

SG Flensburg Handewitt - FRISCH AUF! Göppingen28:22 (17:9)


FRISCH AUF! begann fahrig und brachte sich selbst durch schnelle Fehler im Angriff in Not. Die Gastgeber traten nämlich entschlossen auf und markierten sofort eigene Treffer. Viel zu schnell stand es daher 4:0 (5.), auch weil die SG eine erste Zeitstrafe gegen Tim Kneule nutzte. FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer nahm seine erste Auszeit. Danach kam sein Team besser ins Spiel. Marcel Schiller markierte den ersten Göppinger Treffer zum 4:1 per Siebenmeter. Fortan konnten die Gäste schritthalten. Treffer von Nicolai Theilinger und Tim Kneule brachten in der 13. Spielminute das 7:5 und FRISCH AUF! hatte Anschluss gefunden. Früh mussten die Grün-Weißen aber ihre Abwehrformation auf 5:1-Deckung umstellen, weil Kresimir Kozina bereits mit zwei Zeitstrafen belastet war. Urh Kastelic hielt in dieser Phase einen Siebenmeter von Magnus Jöndal und Nemanja Zelenovic traf zum 7:6 (16.). Nun aber zog der Meister wieder an und baute seine Führung auf 11:6 (22.) aus. In der 25. Spielminute sah auch Tim Kneule seine zweite Zeitstrafe, eine weitere Einschränkung für FRISCH AUF!. Während die Göppinger Angreifer gleich mehrfach nur Holz trafen, zeigte sich Flensburg von allen Positionen torgefährlich und treffsicher. Dadurch blieb es vorerst beim Fünf-Tore-Vorsprung. Nach 28 Minuten war das Spiel leider für Tim Kneule nach der dritten Zeitstrafe beendet. Die SG nutzte dies zu einem weiteren Ausbau der Führung bis auf 17:9 zur Pause.


Zumindest in Durchgang zwei erwischte FRISCH AUF! den besseren Start und verkürzte erst einmal durch Marcel Schiller auf 17:10. Auf Linksaußen kam nun Till Hermann ins Spiel, denn Marcel Schiller hatte sich verletzt. Der junge Außenspieler markierte sofort zwei Treffer zum 18:12 (37.). Im Anschluss sicherten mehrere Paraden von Daniel Rebmann zunächst den bestehenden Sechs-Tore-Abstand. FRISCH AUF! hatte längst auf zwei Linkshänder im Rückraum umgestellt. Beiden Mannschaften unterliefen jetzt viele technische Fehler, so dass das Spiel bis zum 20:14-Treffer von Marco Rentschler torarm verlief. Im FRISCH AUF!-Angriff wirkte sich jetzt das Fehlen von Tim Kneule mehr und mehr aus und viele Angriffe versandeten ohne druckvolle Aktionen. Und obwohl der SG Flensburg/H. auch viele Fehler unterliefen, blieben sie stets dominant. Immerhin gelang es der FRISCH AUF!-Mannschaft, auch dank Torwart Daniel Rebmann, das Ergebnis weiterhin im Zaum zu halten. Vorne agierten die Grün-Weißen jetzt teilweise mit zwei Kreisläufern. In der 50. Spielminute verkürzte Marcel Schiller per Siebenmeter auf 22:17. Näher kam FRISCH AUF! aber nicht mehr heran, denn die SG erhöhte jetzt wieder den Druck und zog auf 25:17 davon. Immerhin gaben die FRISCH AUF!-Spieler nicht auf und so blieb die Niederlage, die vor allem der schlechten ersten Halbzeit zuzuschreiben war, beim Endergebnis von 28:22 etwa im Rahmen des Halbzeitrückstands.


FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer: "Glückwunsch an die SG zum verdienten Sieg. Wir starten mit 3 technischen Fehlern. Die SG hat das ausgenutzt und danach viele Treffer in der Überzahl und im Tempospiel gemacht. Gut war, dass wir in der zweiten Halbzeit das Ergebnis im Zaum halten konnten, aber wir waren heute nicht in der Lage, der SG heute entscheidend Paroli zu bieten."


SGF: Buric (1.-60.), Bergerud (ne.); Golla 2, Lier 1, Glandorf, Svan 3, Jeppsson 1, Jöndal 3/1, Steinhauser 1/1, Versteijnen 2, Heinl, Zachariassen 2, Sögard 5, Gottfridsson 4, Jurecki 1, Röd 3.


FRISCH AUF!: Rebmann (22.-60.), Kastelic (1.-22.); Theilinger 2, Kneule 2, Bagersted 1, Peric 1, Sörensen 1, Schiller 3/2, Rentschler 2, Predragovic (ne.), Hermann 3, Zelenovic 4, Kozina 3.


Strafen: 2/7 und Rot für Tim Kneule nach 2 x2 min. (28.).


Zuschauer: 5823.


Schiedsrichter: Blümel / Loppaschewski.



Quelle: PM FRISCH AUF! Göppingen


  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 04407 / 3141430
Fax: 04407 / 3141432
Email: info@gatecom.de