Pressemitteilung Leichlinger TV Pirates: Pirates kämpfen Aurich nieder

(NF) Leichlingen. Als Timo Blum Nerven wie Drahtseile bewies und seinen Siebenmeter praktisch mit dem Schlusspfiff im Tor des OHV Aurich unterbrachte, gab es auf der Bank des Leichlinger TV und auf den Tribünen im Ostermann Forum kein Halten mehr. Kein Wunder, hatte der junge Linksaußen doch mit seinem Treffer soeben den ersten Saisonerfolg des Handball-Drittligisten aus der Blütenstadt unter Dach und Fach gebracht. Am Ende siegten die Schützlinge von LTV-Trainer Lars Hepp nach einer hart umkämpften und bis zum Schluss spannenden Partie hauchdünn mit 22:21 (13:12) gegen die Gäste aus dem hohen Norden. „Dieser Sieg war natürlich knapp, aber nicht unverdient. Nach einigen knappen Niederlagen haben sich die Jungs heute endlich mal für ihren unglaublichen Kampf und ihre starke Einstellung belohnt. Das tut allen richtig gut", erklärte Pirates-Co-Trainer Björn Aust nach dem Schlusspfiff. „Das war heute ein Sieg der Mentalität, der ganz wichtig ist", ergänzte der in der ersten Spielhälfte bärenstarke Torhüter David Ferne sichtlich erleichtert.



Dessen Team übernahm nach ausgeglichenen ersten fünf Minuten und einem 2:2-Zwischenstand zunächst das Kommando. Gestützt auf eben Ferne im Tor, der allein im ersten Abschnitt sieben Würfe, darunter zwei Siebenmeter parierte, setzten sich die Pirates auf 7:4 ab (12.). Doch im Anschluss sorgten einige vergebene Chancen dafür, dass Aurich nur drei Minuten später zum 7:7-Ausgleich kam. „Auch heute war nicht alles perfekt. Wir haben erneut unheimlich viele Chancen liegen lassen und uns viele Fehler geleistet", sagte Aust. Entsprechend sollten auch die folgenden 10:8- und 11:9-Führungen kein Ruhekissen für das Hepp-Team sein. Denn anstatt den Vorsprung auszubauen, sahen sich die Blütenstädter kurz vor der Pause plötzlich mit 11:12 im Hintertreffen (28.). Doch dank eines schnellen Doppelschlags ging es zumindest noch mit einem knappen 13:12-Vorsprung in die Kabine.



Nach dem Seitenwechsel wollte es bei den Gastgebern dann aber zunächst einmal überhaupt nicht laufen. Bis zur 41. Minute gelang dem LTV kein eigener Treffer. Dabei wurden unter anderem gleich zwei Strafwürfe vergeben. Der OHV bedankte sich und nutzte dies, um bis zur 41. Minute mit 16:14 vorzulegen. Dann verletzten sich wenige Augenblicke nacheinander auch noch Spielmacher Christoph Gelbke (Knöchel) und Allrounder Bastian Linnemannstöns (Knie). Doch trotz der Widrigkeiten hielten die Pirates - angetrieben vom lautstarken Publikum und einem nun heißlaufenden Linus Mathes im Tor - dagegen und drehten einen 16:18-Rückstand (47.) bis zur 54. Minute in Person von Eigengewächs Fynn Natzke zu einer 20:19-Führung. Nachdem Kapitän Alexander Kübler drei Minuten später das 21:20 erzielt hatte, zog sich Rückraumspieler Alexander Senden zu allem Überfluss ebenfalls noch eine Knöchelverletzung zu. Doch der LTV ließ sich auch davon nicht beirren und erzwang am Ende - wie eingangs erwähnt - per verwandeltem Strafwurf den ersten Heimerfolg. „Ich denke, heute konnten alle sehen, dass die Jungs sich zerrissen haben, um die zwei Punkte zu holen. Zum Glück hat Timo am Ende die Ruhe bewahrt und den Siebenmeter verwandelt. Man hat gesehen, wie viel Druck danach von den Jungs abgefallen ist", sagte Aust.



Am Freitag, 11. Oktober, gastieren die Pirates um 19.30 Uhr bei Zweitliga-Absteiger Eintracht Hagen. Am Freitag, 18. Oktober, empfangen die Pirates um 20 Uhr den VfL Gummersbach II im heimischen Ostermann Forum.



Pirates gegen Aurich: Ferne, Mathes (Tor) - Sivanathan, Blum (3/2), Gelbke (1), Richartz, Schneider (6), Natzke (2), Graef (1), Jagieniak, Kübler (1), Linnemannstöns (3/3), K. Zulauf, Senden (2), Meurer (3).



Es fehlten: Novickis, T. Zulauf, Rosendahl



Quelle: PM Leichlinger TV Pirates


  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 04407 / 3141430
Fax: 04407 / 3141432
Email: info@gatecom.de