A-Jugend der HSG Konstanz meldet sich mit souveränem Derbysieg zurück

Foto: Peter Pisa Foto: Peter Pisa

A-Jugend-Bundesliga: HSG Konstanz – JSG Balingen-Weilstetten 32:27 (14:9)



Nach der Enttäuschung vor einer Woche in Stuttgart hat sich innerhalb von nur einer Woche vieles bei der A-Jugend der HSG Konstanz getan. Deutlich verbessert ließen die Gelb-Blauen dem Bundesliga-Derbyrivalen aus Balingen keine Chance und setzten sich, stets in Führung, souverän mit 32:27 (14:9) durch.



Dabei war der Gegner alles anderes als ein Leichtgewicht und mit einigen DHB-Auswahlspielern angereist. Auf der Gegenseite muss Konstanz noch eine ganze Zeit auf Linkshänder Luca Mastrocola verzichten, der eigentlich als wichtiger Leistungsträger und Eckpfeiler eingeplant war. Doch auch so begeisterte die junge Truppe von Thomas Zilm und Christian Korb von Beginn an mit immenser Spielfreude. Nachdem man diese Woche gut trainiert und auch abseits des Spielfeldes mit Extra-Schichten in Sachen Gespräche und Spielvorbereitung ein Zeichen gesetzt hatte, waren nur die ersten vier Minuten noch zum Abtasten und Balingen das letzte Mal in Führung (2:1).



Fortan ging es zunächst nur in eine Richtung. In die des Tores der Jung-Gallier von der Alb. Gerade den Ex-Balinger Florian Wangler hielt gegen seine Ex-Kollegen kaum jemand. Nicht einmal 14 Minuten waren gesielt, da hatte der Zweitliga-Nachwuchs vom Bodensee aus dem 1:2-Rückstand mit fünf Treffern in Folge eine 6:2-Führung gemacht. Torschütze: Florian Wangler. Wenig später war die HSG zum ersten Mal mit fünf Treffern vorne, kurz vor der Pause gar mit sechs.



Weil der nicht ungefährliche Rückraum der Gäste fast komplett abgemeldet war, mussten die Gastgeber in den ersten 30 Minuten lediglich neun Treffer hinnehmen. „Ganz in Ordnung“ war das, fand Christian Korb mit einem Grinsen im Gesicht. Zudem konnte sich seine Mannschaft in Tim Bammel auf einen starken Rückhalt im Tor verlassen, der der seinen Vorderleuten mit seinen Paraden erst den Rückenwind für die spielerische Leichtigkeit im Angriff ermöglichte. „Das 14:9 zur Pause war vollauf verdient“, so Korb. Danach jedoch kam Konstanz schwer wieder in die Begegnung zurück und Balingen bis auf zwei Tore heran (15:17/39.).



Richtig ernsthaft in Bedrängnis konnten die Württemberg die HSG allerdings nicht mehr bringen. In der Schlussviertelstunde wuchs der Vorsprung wieder an und die beiden stärksten an diesem Tag, Florian Wangler mit seinem 13. und der durchsetzungsstarke Kreisläufer Rohat Sahin mit dem fünften Treffer, markierten den 32:27-Endstand. Trotz der insgesamt sehenswerten Leistung war Christian Korb nicht ganz zufrieden. „27 Gegentore sind zu viele“, machte er deutlich. „Auf der anderen Seite sind 32 eigene Tore sehr gut. Allerdings mussten wir die auch machen, sonst hätten wir es doch noch vergeigt.“ Nach nur neun Gegentoren in der ersten Halbzeit musste sein Team in der zweiten ganze 18 und damit doppelt so viele wie im ersten Durchgang hinnehmen. Mit einer Abwehrumstellung konnte Balingen dann jedoch wieder in längere Angriffe gezwungen und das Spiel endgültig entschieden werden.



„Verdienter Sieg, gute Leistung“, zog Korb kurz und knapp Bilanz. „Jetzt sind wir im Soll.“ Um die Form weiter zu verbessern, steht in den nächsten beiden Wochen jeweils noch ein Testspiel auf dem Programm, denn der B-Lizenzinhaber ist sich sicher: „Talent ist da. Aber es fehlt noch an der Wettkampferfahrung und -härte. Mit jedem Spiel wollen wir besser und härter werden.“ Der Anfang wäre gemacht, nun warten richtungsweisende Wochen, beginnend mit dem Kräftemessen in Günzburg am Sonntag.



HSG Konstanz: Tim Bammel, Benedek Kovács (beide Tor); Hannes Berger, Marvin Böhlefeld, Constantin Eich (6), Benedikt Hafner (4), Nico Koch (1), Jens Koester, Leandro Lioi (1), Jakob Löffler, Rohat Sahin (5), Jan Stotten (2), Florian Wangler (13/6), Luca Wehrle.



Quelle: PM HSG Konstanz


  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 04407 / 3141430
Fax: 04407 / 3141432
Email: info@gatecom.de