Nächster Aufsteiger wartet auf den TVH

Der TV 05-07 Hüttenberg gastiert am 2. Spieltag der Saison 2019/20 in der 2. Handball-Bundesliga beim ThSV Eisenach Anpfiff in der Werner-Aßmann-Halle in Eisenach ist am Freitagabend um 20 Uhr.


Das erste Auswärtsspiel der noch jungen Saison führt die Mittelhessen an die Wartburg. Dort trifft die Griesbach-Sieben im thüringisch-hessischen Derby auf den ThSV Eisenach. Der ostdeutsche Traditionsverein erreichte nach einem Jahr in der 3. Liga den direkten Wiederaufstieg und darf sich zu den 36 besten Handballteams Deutschlands zählen.


Für den TVH geht es nach dem Auftaktsieg gegen die HSG Konstanz auch im zweiten Ligaspiel gegen einen Aufsteiger. Nach dem 24:23-Heimsieg gegen das Team vom Bodensee gab Trainer Frederick Griesbach sich zufrieden, denn „es ging ums Gewinnen und die zwei Punkte kann uns keiner mehr nehmen“. Dass seine Mannschaft den Matchplan nur 40 Minuten umsetzen konnte, verschwieg er aber nicht. Und vor dem kommenden Gegner hat er gehörigen Respekt: „Eisenach bestreitet das erste Heimspiel nach dem Aufstieg, das ist für uns brandgefährlich. Ich gehe davon aus, dass die Halle brennen wird.“


Publikumsliebling Tomáš Sklenák


Der ThSV startete mit einer knappen Derbyliga in die Saison. In der Vorwoche gastierten die Thüringer beim HC Elbflorenz und mussten sich dort mit 26:28 geschlagen geben. Eisenachs Trainer Sead Hasanefendic haderte nach dem Spiel: „Für viele unserer jungen Spieler ist diese Liga völliges Neuland. Sie müssen sich an dieses erst noch gewöhnen“. In der 3. Liga verloren die Wartburger nur drei Saisonspiele und wurden souverän Meister ihrer Staffel. Anschließend wurde die HSG Konstanz in den Relegationsspielen daheim (30:25) und auch auswärts (29:26) geschlagen.


Ein besonderes Spiel wird es auch für Tomáš Sklenák. Der Routinier der Blau-Weiß-Roten spielte zehn Jahre in Eisenach – die längste Zeit seiner Karriere. Noch heute gilt er als Publikumsliebling des ThSV, dessen Fans ihn ins Herz geschlossen haben. „Ich erinnere mich natürlich auch an das Punktspiel des ThSV Eisenach in Hüttenberg, als 300 mitgereiste ThSV-Fans meinen Namen skandierten, das war Gänsehaut pur“.


Im Kader der Mittelhessen sind Christian Rompf und Markus Stegefelt durch eine Erkältung angeschlagen, weiterhin sind keine Verletzten zu verzeichnen. Der TV 05-07 Hüttenberg freut sich über jede Unterstützung in Eisenach, ehe am Samstag, 07.September (19.30 Uhr), der VfL Lübeck-Schwartau im Sportzentrum Hüttenberg gastiert (Tickets).



Quelle: PM TV 05/07 Hüttenberg




  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 04407 / 3141430
Fax: 04407 / 3141432
Email: info@gatecom.de