Mattias Zachrisson erfolgreich operiert

Vergangene Woche zog sich Mattias Zachrisson im Trainingsbetrieb durch einen Griff in den Arm eine schwere Schulterverletzung zu. Heute wurde der Berliner Linkshänder an seiner Wurfschulter bei Prof. Dr. Kurt Steuer in Bonn erfolgreich operiert. Nach der gut verlaufenden Operation ist mit einer Ausfallszeit von sechs Monaten zu rechnen.



Letzte Woche ereilte den Hauptstadtklub eine Hiobsbotschaft: Linkshänder und Allrounder Mattias Zachrisson hat sich im Training bei einer Wurfaktion eine schwere Schulterverletzung zugezogen. Heute wurde der schwedische Nationalspieler in Bonn bei Prof. Dr. Kurt Steuer erfolgreich an der Wurfschulter operiert. Dieser Eingriff ist gut verlaufen, denn es konnten die nötigen Anker in der Schulter gesetzt werden.



Nun beginnt für Mattias Zachrisson der Genesungsprozess, um topfit auf das Handballfeld zurückkehren zu können. Diese Rückkehr erwartet Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning erst 2020: „Ich hoffe, dass er uns zum Rückrundenstart im Februar wieder zur Verfügung stehen wird.“ Bis dahin wünscht die gesamte Füchse-Familie dem Linkshänder alles Gute beim Kampf zurück auf die Platte.



Quelle: PM Füchse Berlin



  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 04407 / 3141430
Fax: 04407 / 3141432
Email: info@gatecom.de