Füchse reisen zum Sparkassen-Cup nach Ehingen

Die Füchse Berlin sind heute auf dem Weg zum Sparkassen-Cup nach Ehingen und werden dort am Wochenende drei Spiele absolvieren. Gegner sind am Samstag und Sonntag Ribe Esbjerg HH aus Dänemark, Ligakonkurrent TVB Stuttgart und der HBC Nantes aus Frankreich. Für die Füchse geht es nach einer intensiven Trainingswoche darum sich gegen Topteams weiter einzuspielen.



In zwei Wochen steht für die Füchse Berlin im DHB-Pokal das erste Pflichtspiel der neuen Saison auf dem Programm. Die beiden Wochenenden davor werden genutzt um bei zwei Turnieren gegen Topteams sich weiter einzuspielen und zu testen. Bevor es am kommenden Wochenende zum Heide-Cup geht, treten die Füchse Berlin dieses Wochenende beim Sparkassen-Cup in Ehingen bei Ulm an. Dort bekommen sie es mit Ligakonkurrent TVB Stuttgart und den beiden ausländischen Teams von Ribe Esbjerg HH (Dänemark) und HBC Nantes (Frankreich) zu tun.



Zu Wochenbeginn standen neben den Trainingseinheiten auch noch Krafttests und Leistungsdiagnostik auf dem Programm, am Dienstag waren dann die Füchse Berlin beim Blitzturnier in Potsdam über die beiden Drittligisten 1. VfL Potsdam und HC Empor Rostock erfolgreich. Im Mittelpunkt stand aber die ganze Woche ein intensives Trainingsprogramm. In den handballerischen Einheiten lag der Schwerpunkt weiterhin auf der Integration der Neuzugänge und dem Einspielen. Ein besonderes Augenmerk hatte Trainer Velimir Petkovic dabei auf das Umschaltspiel zwischen Abwehr und Angriff gelegt.



Am heutigen Freitag war dann trainingsfrei, stattdessen stand der Flug nach Stuttgart und die Weiterreise nach Ehingen bei Ulm auf dem Programm. Die drei Spiele am Wochenende wird Trainer Velimir Petkovic nutzen um die Trainingsergebnisse gegen namhafte Gegner zu bewerten. Erster Gegner wird morgen um 12:00 Uhr der dänische Topclub Ribe Esbjerg HH sein. "Ribe Esbjerg ist ein sehr erfahrenes und routiniertes Team", Weiß Füchse-Spieler Jakob Holm über seinen früheren Club zu berichten, "der sich dieses Jahr nochmals verstärkt hat." Einer der bekanntesten Spieler bei den Dänen dürfte Jacob Heinl sein, der Kreisläufer wechselte vor einem Jahr nach 24 Jahren bei der SG Flensburg-Handewitt.



Am späten Nachmittag geht es dann morgen um 18:15 Uhr gegen den Ligakonkurrenten TVB Stuttgart. Das von Jürgen Schweikardt trainierte Team ist bereits letztes Wochenende beim Turnier in Altensteig/Calw aufgelaufen, musste dort aber auch empfindliche Niederlagen hinnehmen. Mit Ex-Nationalspieler Johannes Bitter im Tor und gleich sechs Neuzugängen sind die Stuttgarter immer ein unangenehmer und schwer berechnbarer Gegner. Dritter Gegner wird der HBC Nantes sein, die Franzosen schlugen in der vergangenen Saison im Achtelfinale der VELUX EHF Champions League die Rhein-Neckar Löwen und schieden dann im Viertelfinale gegen den FC Barcelona aus. Die Anwurfzeit dieser Partie wird am Samstag Abend festgelegt, gespielt wird am Sonntag um 12:30 Uhr oder um 15:00 Uhr.



Turnierinfos und Liveticker: https://sparkasse-ulm-cup.com/



Quelle: PM Füchse Berlin


  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 04407 / 3141430
Fax: 04407 / 3141432
Email: info@gatecom.de