Knauer erfolgreich an der Schulter operiert

Jakob Knauer ist am gestrigen Montag nach einer Schulterverletzung im
Waldklinikum Bonn von Dr. Frenzel-Callenberg operiert worden und wird vermutlich
bis zum Jahresende ausfallen.
Der 21-jährige verletzte sich bereits im Auswärtsspiel gegen den TV Großwallstadt bei einer
Abwehraktion an der linken Schulter. Beim knappen 31:30-Erfolg der Coburger zog sich Knauer eine
Verletzung des Labrums und der Supraspinatussehne zu. Nach anhaltenden Schulterproblemen fand
eine weitere Diagnostik in Zusammenarbeit mit dem Arzt des deutschen Handballbunds Dr. Kurt
Steuer statt. Eine operative Versorgung war unumgänglich. Der HSC 2000 Coburg
muss mindestens
bis Dezember auf den Rückraumspieler verzichten. Für den gebürtigen Neustädter bedeutete dies
zugleich das Aus für die U21-WM in Spanien.
„Für Jakob und unser Team ist diese Operation natürlich zunächst ein herber Rückschlag. Aber wir
haben uns gemeinsam zum Ziel gesetzt, dass er die nun folgende Ausfallzeit nutzt und auf einem
noch höheren Level zurückkommt. Er denkt bereits jetzt über seine geplanten Reha-Maßnahmen nach
und diese Einstellung finde ich äußerst ehrgeizig und positiv", so Jan Gorr.
Auch Jakob Knauer zeigt sich nach der OP schon wieder optimistisch: „Die OP ist gut verlaufen. Ich
befinde mich bereits auf dem Weg der Besserung. Voraussichtlich darf ich das Krankenhaus in Bonn
morgen wieder verlassen. An dieser Stelle möchte ich mich nochmal bei Dr. Frenzel-Callenberg für die
Top-Betreuung bedanken.“


Quelle: PM HSC 2000 Coburg


  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 04407 / 3141430
Fax: 04407 / 3141432
Email: info@gatecom.de