Torben Matzken geht nächsten Karriereschritt

Nachwuchstalent Torben Matzken geht den nächsten Schritt in seiner vielversprechenden Karriere. Der 20-jährige Rückraumspieler wird in der kommenden Saison für den TuS Ferndorf und in der Spielzeit darauf für die Kadetten Schaffhausen auf Torejagd gehen.

Torben Matzken kam in der B-Jugend zu den Füchse Berlinund entwickelte sich Jahr für Jahr bis hin zum Bundesligaspieler weiter. Neben zwei deutschen Jugendmeisterschaften sammelte Matzken auch Einsätze bei den Profis der Berliner. Sowohl in der Bundesliga als auch im EHF-Cup machte das Nachwuchstalent immer wieder auf sich aufmerksam. „Ich wusste von Beginn an worauf ich hinarbeite. Ich wurde in Berlin immer von tollen Leuten gefördert, die es mir ermöglicht haben, der Spieler zu werden, der ich heute bin. Für die Zeit bei den Füchsen bin ich dem gesamten Verein sehr dankbar“, so Torben Matzken.

Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning hat Matzken in seiner Zeit beim Hauptstadtclub immer begleitet und war als Trainer der A-Jugend ein entscheidender Faktor in der Entwicklung des Nachwuchstalents. Er sieht den Karriereschritt des Rückraumspielers positiv: „Die Entscheidung für Torbens Karriereaufbau ist gut durchdacht. Ich glaube, dass er in der familiären Atmosphäre in Ferndorf die nötigen Erfahrungen sammeln kann, um sich als kompletter Spieler weiterzuentwickeln. Mit dem Schritt nach Schaffhausen geht er zu der Nummer eins in der Schweiz und einem Club, der auch ambitionierte Ziele verfolgt. Ich wünsche ihm für beide Herausforderungen alles Gute.“

Der TuS Ferndorf ist ein Verein, der sich in der zweiten Bundesliga etabliert hat. Matzken über seinen neuen Verein: „Ferndorf hat mit einem kleinen Etat eine sehr gute Saison gespielt. Sie können mit den anderen Clubs konkurrieren und ich möchte mit dem Team daran anknüpfen. Ich bin mir der Herausforderung bewusst und bin bereit diese anzunehmen.“ Nach der Saison im Trikot des TuS wird Torben Matzken in der anschließenden Spielzeit das der Kadetten Schaffhausen überziehen. Beim Schweizer Spitzenclub wird er auch international weitere Erfahrungen sammeln können.

„Ich bin sehr froh, dass sich das lange Warten gelohnt hat, da ich mit den Kadetten jetzt den Verein gefunden habe, der für mich am besten ist. Ich werde auch dort alles reinlegen, mich versuchen weiterzuentwickeln, sodass ich mir nichts vorwerfen kann. Ich bin glücklich, dass ich in Schaffhausen auch weiter internationale Erfahrungen sammeln kann“, Sagt Torben Matzken über den zweiten seiner neuen Vereine.


Quelle: PM Füchse Berlin


  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 0511 260941 55
Email: info@gatecom.de