Vorbericht zum Pirates-Gastspiel beim VfL Gummersbach II

(NF) Leichlingen. Auch im Hinspiel gegen den VfL Gummersbach II wäre für den Leichlinger TV im vergangenen Herbst - wie so oft - deutlich mehr drin gewesen als eine knappe knappe und entsprechend ärgerliche Heimniederlage. Doch am Ende leuchtete trotz einer 23:20-Führung neun Minuten vor Schluss nach dem Abpfiff ein 26:27 auf der Anzeigetafel im Ostermann Forum auf.

Nun kommt es am Samstag, 29. Februar, um 18 Uhr für die Blütenstädter zum Rückspiel gegen die Reserve des oberbergischen Traditionsvereins. Dabei zieht das Duell seine Brisanz aus Sicht des Teams von LTV-Trainer Lars Hepp nicht nur aus einer möglichen Revanche für die Heimspielpleite. Vielmehr können die Leichlinger nach der Karnevalspause mit einem Erfolg den derzeitigen Vorsprung auf den direkten Tabellennachbarn auf vier Punkte und auf die ersten Abstiegsränge ausbauen und im besten Fall auch noch den direkten Vergleich gegen den VfL für sich entscheiden.

Dass dieses Unterfangen jedoch alles andere als einfach werden dürfte, ist nicht zuletzt aufgrund der zahlreichen talentierten und gut ausgebildeten Spieler im Kader der Gummersbacher kaum verwunderlich. Einer davon, Kreisläufer Jonas Stüber, der auch zum Kader der ersten VfL-Mannschaft gehört, war im übrigen im Hinspiel hauptverantwortlich für die Niederlage der Pirates. Immerhin erzielte der robuste Kreisläufer damals satte neun Treffer.

Personell dürften Hepp und sein Team unverändert ins Oberbergische reisen. Das heißt: Sebastian Linnemannstöns, Maurice Meurer und Lars Jagieniak werden verletzungsbedingt fehlen.


Quelle: PM Leichlinger TV Pirates


  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 0511 260941 55
Email: info@gatecom.de