Letztes Hinrundenspiel

Heute empfangen die Füchse Berlin die HSG Wetzlar im heimischen Fuchsbau. Im letzten Hinrundenspiel der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga trifft das Team von Velimir Petkovic auf eine Mannschaft, die sich im gesicherten Mittelfeld der Liga befindet. Mit dem Selbstvertrauen aus dem Sieg gegen Kiel im Rücken können die Füchse auch gegen Wetzlar die beiden Punkte ins Visier nehmen.



Vergangenen Donnerstag gelang den Füchsen Berlin ein dickes Ausrufezeichen in der LIQUI MOLY HBL. Mit 29:28 besiegte das verletzungsgebeutelte Team von Velimir Petkovic den Rekordmeister THW Kiel und brachte somit noch mehr Spannung in die Ligatabelle. Die ersten sechs Mannschaften liegen innerhalb von nur vier Punkten und das ist gleichbedeutend mit dem spannendsten Meisterschaftskampf seit Jahren.



Es hat sich im Saisonverlauf immer wieder gezeigt, dass in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga jeder jeden schlagen kann. Unter diesen warnenden Vorzeichen werden die Füchse auch die morgige Begegnung gegen die HSG Wetzlar angehen. Die HSG steht mit 16:16-Punkten auf Rang neun und befindet sich zudem in guter Verfassung. Am Sonntag konnte das Team von Kai Wandschneider beim SC DHfK Leipzig gewinnen und daher werden die Hessen ebenfalls mit Selbstvertrauen in den Fuchsbau reisen.



„Unser Sieg gegen Kiel war natürlich toll, aber wir müssen weitermachen und nach vorn blicken. Wetzlar hat eine gute Mannschaft und wird uns sicherlich alles abverlangen. Diesmal sind wir wieder Favorit und das müssen wir auch zeigen“, gibt sich Trainer Velimir Petkovic fokussiert. Damit die beiden Punkte im Fuchsbau bleiben können, benötigt das Berliner Team auch wieder die lautstarke Unterstützung der Fans.



Quelle: PM Füchse Berlin


  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 0511 260941 55
Email: info@gatecom.de