RECKEN müssen vorerst auf Morten Olsen verzichten

Die schlimmsten Befürchtungen haben sich zwar nicht bestätigt, allerdings muss die TSV Hannover-Burgdorf fürs Erste auf die Dienste von Spielmacher Morten Olsen verzichten. Der dänische Nationalspieler erlitt im Spiel bei den Eulen Ludwigshafen einen schmerzhaften Schlag auf den kleinen Finger der Wurfhand und konnte in der Folge nicht mehr weiterspielen.


Bei einer eingehenden Untersuchung am Freitagvormittag konnte eine Fraktur an der Wurfhand glücklicherweise zwar ausgeschlossen werden, allerdings wurde eine schwere Kapselverletzung diagnostiziert, die Olsen fürs Erste zum Zuschauen verdammt.


„Wir sind auf der einen Seite natürlich froh, dass die Hand nicht gebrochen ist. Allerdings hat Morten große Schmerzen und kann momentan nichts greifen, so dass wir erstmal auf unbestimmte Zeit auf ihn verzichten müssen. Dies ist natürlich in der aktuellen Phase, wo viele Spiele in einer kurzen Zeit absolviert werden, sehr ärgerlich“, sagt der sportliche Leier Sven-Sören Christophersen.


Quelle: PM TSV Hannover-Burgdorf



  

SIS|Handball empfiehlt







Logo

Handball Bundesliga, Handball Liveticker oder Handball Ergebnisse, Tabellen & Spielpläne » Alles rund um Handball Deutschland

Kontakt

GateCom Informationstechnologie GmbH
Nordenfelder Weg 74,49324 Melle
Tel.: 0511 260941 55
Email: info@gatecom.de