FRISCH AUF! empfängt die HSG Wetzlar

FRISCH AUF! Göppingen empfängt am Donnerstag, den 16.05.19 um 19.00 Uhr den Liga-Konkurrenten HSG Wetzlarzum Bundesliga-Heimspiel in der EWS Arena. FRISCH AUF! hat zuletzt gute Auswärtsresultate geholt und diese Leistungen auch im Heimspiel gegen HC Erlangen mit einem 25:23-Heimsieg in Punkte umgemünzt. Gegen den hessischen Mitstreiter kann die Mannschaft von Trainer Hartmut Mayerhoffer auf diesem Sieg aufbauen und versuchen, weiter an den vorderen Plätzen dranzubleiben. Die HSG hat eine spielstarke Mannschaft, die in dieser Saison etwas unter Wert wegkommt. Viele knappe Niederlagen, zum Teil wegen anhaltender Verletzungsprobleme, sorgen nach vielen guten Jahren für eine eher normale Saison. Immerhin gewann die HSG das Hinspiel in Wetzlar, so dass FRISCH AUF! durchaus „eine Nuss zu knacken“ hat.



Mit dem 30:25-Auswärtssieg in Lemgo erarbeitete sich FRISCH AUF! eine gute Ausgangsposition für den Saison-Endspurt und bestätigte diese wichtigen Punktgewinne durch den Heimsieg gegen den HC Erlangen. Nach einigen sieglosen Heimspielen, darunter aber auch die schweren Spiele gegen Melsungen und Flensburg, war es gerade recht und auch sehr wichtig, dass diese Handbremse in eigener Halle gelöst werden konnte. Mit dem Heimspiel gegen die HSG Wetzlar besteht jetzt gleich die nächste Chance, die Heimbilanz weiter zu verbessern. Gelingt ein weiterer Heimsieg, so kann FRISCH AUF! zu den Mannschaften, die in der Tabelle direkt vor den Grün-Weißen stehen, punktemäßig aufschließen und den Druck auf diese Konkurrenten damit weiter erhöhen.



Bei FRISCH AUF! ist in dieser Woche Ivan Sliskovic in das Mannschaftstraining zurückgekehrt. Damit konnte FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer – bis auf Spielmacher Tim Kneule (Magen-/Darmgrippe) - mit der gesamten Kaderstärke arbeiten und die Vorbereitungen auf das Heimspiel gegen den hessischen Konkurrenten vorantreiben. In der Vorrunde unterlag FRISCH AUF! bei der HSG Wetzlar mit 21:26 und auch aus diesem Spiel lassen sich Lehren ziehen. Zudem spielte die HSG zuletzt in guter Form, konnte aber knappe Niederlagen in Magdeburg und zu Hause gegen Kiel nicht verhindern.



Aktuell spielen im Gästekader von HSG-Trainer Kai Wandschneider vor allem die Rückraumschützen Stefan Cavor und Lenny Rubin groß auf. Spielstarker Spielmacher ist der erfahrene Filip Mirkulovski. Sehr treffsicher sind zudem die Außenspieler Maximilian Holst und Kristian Björnsen. Die Gäste aus Hessen würden in der Tabelle gerne etwas besser dastehen, der aktuelle 12. Platz bei 23:39 Punkten ergab sich allerdings vor allem wegen einiger verletzungsbedingter Ausfälle. Immerhin ist es gelungen, das Saisonziel „frühzeitiger Klassenerhalt“ sicher zu erreichen. HSG Trainer Kai Wandschneider ist in dieser Hinsicht ein Meister des Understatements, aber immerhin gelingt es ihm auch immer wieder, namhafte Abgänge wie zuletzt Kreisläufer Kohlbacher und Torwart Buric im Laufe einer Saison zu ersetzen.



FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer zum bevorstehenden Heimspiel: „Unsere Mannschaft hat zuletzt gegen Erlangen gut gespielt und hätte den wichtigen Heimsieg auch schon etwas früher klarmachen können. Aber der doppelte Punktgewinn war für uns sehr wichtig. In der Hinrunde haben wir in einer schlechten Saisonphase in Wetzlar eine bittere Niederlage kassiert, wobei wir auch ersatzgeschwächt antreten mussten. Inzwischen haben wir uns eine gute Ausgangsposition in der Liga-Tabelle erarbeitet. Nach hinten sind wir abgesichert und nach vorne sind wir aktuell auf Augenhöhe mit prominenten Konkurrenten wie Berlin und Melsungen. Jetzt schauen wir, was in Richtung maximaler sportlicher Erfolg geht.“



Der sportliche Leiter von FRISCH AUF!, Christian Schöne, ergänzt: „Wir haben gegen Wetzlar eine Rechnung aus dem Hinspiel offen, deshalb streben wir einen Heimsieg absolut an. In den letzten vier Spielen möchten wir schauen, wie weit es noch nach vorne gehen kann.“



Abwehrchef Jacob Bagersted gibt einen Einblick in die Stimmung der Mannschaft: „Mein Gefühl ist, dass wir aus dem Erlangen-Heimsieg viel mitnehmen an Stimmung, sowohl in der Mannschaft als auch im Publikum. Wenn wir erneut eine stabile Abwehr stellen, dann haben wir gute Erfolgsaussichten. Im Saison-Endspurt denken wir trotzdem nur von Spiel zu Spiel und möchten jetzt erst einmal gegen Wetzlar unser Ding machen.“



Für das Spiel gegen die HSG Wetzlar sind bisher 3500 Karten abgesetzt. Sitzplätze sind noch in allen Kategorien Im Angebot. Auch Stehplatzkarten sind natürlich noch verfügbar. FRISCH AUF! rechnet auf dieser Basis mit einer Zuschauerzahl von etwa 4000 Zuschauern. Die Tageskasse öffnet um 17.30 Uhr. Die EWS Arena öffnet ihre Pforten ebenfalls um 17.30 Uhr. Der Bus-Shuttle aus der Oede ist aktiviert und fährt erstmals um 17.45 Uhr vom Parkplatz der Michael-Kirche ab.



Der FRISCH AUF!-Fanclub Grün-Weiß e.V. setzt anlässlich des Heimspiel gegen die HSG Wetzlar (16.05.) die Wahl zum Spieler des Jahres fort. FRISCH AUF!-Fans können letztmals ihren Stimmzettel im Foyer der EWS Arena abgeben.



FRISCH AUF! – HSG Wetzlar


Donnerstag, 16. Mai 2019, 19.00 Uhr


EWS Arena Göppingen



Quelle: PM FRISCH AUF! Göppingen


  




Quick Menu